zenforum.de : Portal zum Thema Zen
::Home ::Themen ::Downloads ::FAQ ::Web Links
Hauptmenü
· Zen-Adressen
· Buchempfehlungen
· Themen
· Monatsarchiv
· Weitere Texte
· Top 10

02.10.2011 - Dogen-Vortrag von Kazuaki Tanahashi Sensei
geschrieben von: dogenzendo am Mittwoch, 21. September 2011, 11:23 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

Kazuaki Tanahashi Sensei, der sich die letzten Jahrzehnte der Übersetzung von Dogen Zenjis Werk Shobogenzo gewidmet hat, wird uns an diesem Abend einen kleinen Einblick geben, warum dieser Zen-Meister, Philosoph und Poet ihn zu diesem besonderen Studium veranlasst hat und wie heutzutage in grundlegender Weise unsere Zazen-Praxis von ihm geprägt ist.

Thema des Vortrages: Warum Dogen?
Termin: 02.10.2011, 19 Uhr
Ort: Dogen Zendo, Galgenstr. 18, 60437 Frankfurt-Bonames
Beitrag: Dana

Anmeldung bitte per E-Mail. oder Tel. 06101-813383
Dogen Zendo

320 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

30.09. - 2.10. Kalligraphie-Workshop mit Kazuaki Tanahashi Sensei
geschrieben von: dogenzendo am Mittwoch, 21. September 2011, 11:23 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

auch in diesem Jahr freue ich mich, Kazuaki Tanahashi Sensei hier zu einem Kalligraphie-Workshop begrüßen zu dürfen. Er wird uns die Pinselführung alter Meister der ostasiatischen Kalligraphie neu erleben lassen und mit schwarzer und farbiger Tusche unserer eigene Kreativität herausfordern.

Beginn: Freitag, 30.09.2011, 19.30 Uhr
Ende: Sonntag, 02.10.2011, 16 Uhr
Kosten: 130 Euro (Ermäßigung auf Anfrage)
Ort: Dogen Zendo, Galgenstr. 18, 60437 Frankfurt-Bonames

Weitere Info hier.
Anmeldung per E-Mail. oder Tel. 06101-813383

Dogen Zendo

290 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Vortrag am 01.9. " "Religion und Wissenschaft" Reiko Sensei Michael Sabaß
geschrieben von: Sherr am Donnerstag, 25. August 2011, 16:39 Uhr
Aktuelles "Religion und Wissenschaft - Geburt, Leben, Tod - wie steht der Buddhismus zu Pränataldiagnostik, Abtreibung, Sterbehilfe? (Reiko Sensei Michael Sabaß)

Reproduktionsmedizin, Pränataldiagnostik, Selektion etc. erlauben heute einen Zugriff auf ungeborenes Leben in bisher unbekanntem Ausmaß, und zum Ende des Lebens stellt sich immer aktueller die Frage, ob Sterbehilfe doch ein berechtigtes Anliegen derjenigen ist, die guten Grund haben, nicht länger leben zu wollen.
Wiedergeburt und Karma sind fundamentale Teile der Lehre des Buddha, und der Kern der Ethik des Buddhismus lautet »Leben nicht vernichten und Lebendigkeit erhalten«.

455 Aufrufe weiterlesen... (533 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation Wochenende im Kloster bei Frankfurt (Zen-Frankfurt-City)
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Donnerstag, 25. August 2011, 16:37 Uhr
Aktuelles Freitag bis Sonntag - 16. bis 18. September 2011.

Unser Zen-Meister Hinnerk Syobu Sensei wird das Sesshin mit Dokusan, (Vier Augen Gespräch mit dem Zen-Meister) Teisho (Lehrvortrag) und einer offenen Gesprächs/Fragerunde intensivieren.

Wir verbringen das Sesshin hinter dicken Klostermauern, welche im Jahr 1123 erbaut wurden.

Ein Wochenende ohne Handy, ohne Fernsehen, ohne Laptop, ohne Leistungsdruck, ohne »besser sein als andere«, ohne Hamsterrad...
Ziel ist: Akkus aufladen, um den bevorstehenden Alltag besser meistern zu können.

615 Aufrufe weiterlesen... (417 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Buddhistisch-christlicher Thementag, 20.08.2011, Frankfurt
geschrieben von: dogenzendo am Samstag, 13. August 2011, 22:42 Uhr
Aktuelles Nächstenliebe - Mitgefühl - Solidarität
Buddhitstische und christliche Ethik im Gespräch

Obligatorisches Anmeldeformular als PDF hier!

Unter diesem Motto wird am 20. August 2011 in Frankfurt der dritte interreligiöse Thementag des Arbeitskreises „Buddhistisch-Christlicher Dialog“ stattfinden. Mit Vorträgen, Diskussionen, Meditationen und Workshops soll das Grundverständnis der buddhistischen und christlichen Ethik beleuchtet werden. Die Referenten Heinz-Jürgen Metzger und Prof. Wolfgang Nethöfel werden u.a. auf die unterschiedlich wichtigen Aspekte wie Nächstenliebe, Solidarität, Mitgefühl, Großzügigkeit und Achtsamkeit aus ihrer jeweiligen religiösen Tradition eingehen und eventuell unterschiedliche moralische Handlungsanforderungen aufzeigen.

In den Workshops besteht die Gelegenheit sich mit dem Inhalt und Erfahrungen aus Retreats in Ausschwitz, dem caritativen Engagement der Elisabeth-Straßenambulanz sowie der Palliativmedizin aus christlicher und buddhistischer Sicht auseinanderzusetzen.


612 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Ruhrtriennale (26.8. - 9.10.2011) im Zeichen des Buddhismus
geschrieben von: Admin am Dienstag, 09. August 2011, 10:48 Uhr
Aktuelles Der künstlerische Leiter der Ruhrtriennale, Willy Decker, steht dem Buddhismus nahe.
Nachdem in den letzten Jahren Judentum und Islam den Mittelpunkt der Triennale bildeten, wird nun der Buddhismus beleuchtet. Dazu gehören musikalische Lesungen aus Texten von Dogen und Ryokan, das Entrollen von elf Kalligrafien Sasaki Genso Roshis (aus der Linie Omori Sogens, siehe http://www.ryu-un-zen.org/einleitung.html), die Aufführung von Stücken wie "Ryoanji for any 20 instruments" von John Cage und "Buddha goes to Bayreuth" von Robert Moran u.v.m.

Nähere Informationen erklicke man sich von hier: http://www.ruhrtriennale.de/de/programm/kuenstler/willy-decker/

581 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: Herbst-Sesshin des Zen-Kreises Bremen
geschrieben von: Admin am Dienstag, 09. August 2011, 10:45 Uhr
Aktuelles Das Herbst-Sesshin in Bohmte umfasst:
- ZaZen
- Einzelgespräche (Dokusan – Koan-Arbeit u. Meditationsanleitung),
- Vortrag (Teisho),
- Kinhin im Garten und Haus,
- Arbeit (Samu in Küche, Garten, Hof und Haus),

Das Sesshin findet im Schweigen statt.

Kosten: 300,00 EUR und 'dana'*
Zeit: Freitag d. 16.09.11 20:00 bis Freitag, d. 23.09.11 ca. 12:00 Uhr
Ort: Bohmte, Nordstr. 7, 49163 Bohmte (http://www.regenbogenhof.org/anfahrt.htm)
Kontakt: Ann-Katrin Godt (0421/7940354 oder 0178/7836164) oder Sesshin@zenkreis-Bremen.de

Anmeldeschluss ist der 17. August. Bitte meldet Euch schriftlich an.

* Die Kosten decken ausschließlich Unterkunft und Verpflegung ab. Dana bedeutet der Tradition gemäß bei Sesshin, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten eine Spende an den Lehrer zu geben, der kein Honorar erhält; damit wird die eigene Wertschätzung gegenüber dem Lehrer für seine Unterstützung auf dem Weg zum Ausdruck gebracht.


606 Aufrufe weiterlesen... (518 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation Kennenlernen. Dienstag, den 19. Juli. In der Frankfurter City.
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Dienstag, 05. Juli 2011, 08:34 Uhr
Aktuelles Verantwortung für Beruf und Alltag!
Innere Ruhe, klare Gedanken, Selbstbewusstsein, Kraft, Energie, Konzentration ... sind für Sie ein Thema!

Zen–Meditation kann ein Weg sein, Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen, Gedanken auf das Wesentliche zu lenken und die täglichen Aufgaben im Berufs- und Privatleben bewusster zu gestalten.

Um Zen kennen zu lernen, bieten wir Einführungsabende für Neueinsteiger. Während dieser ca. 3 - 4 stündigen Veranstaltung gehen wir detailliert auf Körperhaltung, Sitzvarianten und Atemübungen ein. In verkürzten "Sitzrunden" gewinnen Sie erste praktische Eindrücke.

Außerdem bleibt genug Zeit, persönliche Fragen zu beantworten. Wir praktizieren Dai Shin Zen-Meditation, die aus der Rinzai–Linie stammt und religionsunabhängig ist.
Wir beginnen jeweils pünktlich zu den angegebenen Zeiten und sind deshalb eine halbe Stunde vor Beginn für Sie da.
Der Spendenbeitrag beträgt 12.- €. Ermäßigung für Studenten.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und ... gute Laune!

Ihre Fragen beantworten wir gerne:
Gabriele Machnik - Wolfgang Fox
mail@Zen-Frankfurt-City.de
http://www.Zen-Frankfurt-City.de


1038 Aufrufe weiterlesen... (987 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Neues aus dem ANKOR-Verlag
geschrieben von: Admin am Donnerstag, 30. Juni 2011, 13:38 Uhr
Aktuelles Satte Preisvorteile bis zu 73% gegenüber Printausgaben bietet der Angkor Verlag nun für Teile seiner Zen-Bibliothek, die soeben als Kindle e-books veröffentlicht wurden. Sie sind - mit dem Kindle App - auch auf iPhone, iPodtouch, iPad, Android, Blackberry, PC und Mac lesbar.

Mit dem in Philosophenkreisen zuletzt viel diskutierten "Shobogenzo" von Dogen Zenji spart man nun knapp 30 Euro gegenüber der Printausgabe. Der Koan-Klassiker "Denkoroku", sonst nur als Hardcover on demand für 39,90 EUR zu haben, kann so für 9,99 EUR angeboten werden. Beliebte Titel wie Kodo Sawakis "Zen-Lehre des Landstreichers Kodo" oder Kosho Uchiyamas "Zen für Küche und Leben" sind gut ein Drittel billiger als ihre Printausgaben.

Weitere Infos auf der neu gestalteten Website:
www.angkor-verlag.de

Neu erschienen als Printausgabe ist Irmgard Myokyo-ni Schlögls "Lebendiger Buddhismus", das einen kurzen Überblick über Buddhas Leben und Lehre aus Zen-Sicht bietet.



1047 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Nächstenliebe - Mitgefühl - Solidarität
geschrieben von: dogenzendo am Mittwoch, 15. Juni 2011, 18:26 Uhr
Aktuelles Buddhitstische und christliche Ethik im Gespräch

Unter diesem Motto wird am 20. August 2011 in Frankfurt der dritte interreligiöse Thementag des Arbeitskreises „Buddhistisch-Christlicher Dialog“ stattfinden. Mit Vorträgen, Diskussionen, Meditationen und Workshops soll das Grundverständnis der buddhistischen und christlichen Ethik beleuchtet werden. Die Referenten Heinz-Jürgen Metzger und Prof. Wolfgang Nethöfel werden u.a. auf die unterschiedlich wichtigen Aspekte wie Nächstenliebe, Solidarität, Mitgefühl, Großzügigkeit und Achtsamkeit aus ihrer jeweiligen religiösen Tradition eingehen und eventuell unterschiedliche moralische Handlungsanforderungen aufzeigen.

1134 Aufrufe weiterlesen... (535 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Vortrag von Abt Muho - Frankfurt
geschrieben von: dogenzendo am Mittwoch, 15. Juni 2011, 18:24 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

Abt Muho vom Kloster Antai-ji wird am
3. Juli 2011 um 14 Uhr
einen Vortrag halten, zu dem ich Euch hiermit herzlich einlade.
Keine Gebühren, aber wir bitten um Dana. Bitte eigenes Sitzkissen mitbringen. Anmeldung erforderlich!

Dogen Zendo, Galgenstr. 18, 60437 Frankfurt-Bonames
Info und Anmeldung: Regina Oberndorfer, Tel. 06101/813383 und E-Mail
Dogen Zendo



1158 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Buddha Fest in Strasbourg
geschrieben von: AndreasK am Montag, 13. Juni 2011, 12:04 Uhr
Aktuelles Die Buddhistische Gemeinschaft des Elsass präsentiert dieses Jahr im Rahmen des "Fête du Bouddha" ein außergewöhnliches Ereignis: Die Austellung der Reliquien Bouddhas vom Freitag, 17. Juni bis Sonntag, 19. Juni im Salle de la Bourse in Strasbourg. Darüber hinaus lädt das "Fête du Bouddha" ein zu Ausstellungen, traditionelle Tänze und Gesänge, vegetarische Bewirtung und vielem mehr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen (in französischer Sprache) über die Homepage der Buddhistischen Gemeinschaft im Elsass oder im Flyer Fête du Bouddha




1081 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: Drachengeist-ZEN
geschrieben von: drachengeist-zen am Montag, 06. Juni 2011, 12:38 Uhr
Aktuelles Hiermit möchten wir das neue ZEN-Projekt: "Drachengeist-ZEN" vorstellen.

www.drachengeist-zen.de

"Drachengeist-ZEN" ist ein Projekt vom "Wolkentor" ZEN-Tempel und umfasst die 3 Rubriken: Traditionelle ZEN-Seminare, ZEN für Unternehmer und Führungskräfte und Kloster-ZEN.

Zen-Meister ist Rei Shin Bigan Roshi (Wolf-D. Nolting), Jahrgang 1948, er praktiziert seit mehr als 40 Jahren ZEN.

Weitere Ausführungen:

1073 Aufrufe weiterlesen... (986 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Mond mitten im Herbst - Buch von Ludger T. Tenbreul erschienen
geschrieben von: Admin am Montag, 07. März 2011, 16:44 Uhr
Aktuelles Ludger Tenryu Tenbreul hat eine Sammlung von direkten Ausdrücken während des Zazen (Kusen) sowie Vorträgen und Teisho veröffentlicht, die im Dojo in Berlin, während Sesshin in Schönböken oder bei verschiedenen anderen Gelegenheiten gehalten wurden.

L. Tenryu ist Präsident der Zen-Vereinigung Deutschland e.V. seit 1983, Begründer und Leiter des Zen-Tempels Mokushôzan Jakkôji Schönböken und Leiter des Berliner Zen- Zentrums Shôgôzan Zenkôji seit 1986. Er ist Dendokyoshi seit 1993, d.h. anerkannter Lehrer der japanischen Sôtô-Zen Schule.

1293 Aufrufe weiterlesen... (354 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Einführungsabend bei »Zen im täglichen Leben - Wien«
geschrieben von: Ananda am Dienstag, 15. Februar 2011, 16:55 Uhr
Aktuelles Am Freitag, den 11. März 2011 findet um 19:30 ein Einführungsabend bei »Zen im täglichen Leben - Wien« statt.

Veranstaltungsort ist das Yoga&more in Wien 20. Anreise: http://www.yoga-more.at/cont.php

Praxis und Hintergründe werden erklärt. Nach einer Runde Zazen wird bei Tee und Keksen geplaudert.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Bitte bei Ananda unter info@zen-im-taeglichen-leben.at anmelden. Danke!

1090 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

ZEN - Tor ohne Tür
geschrieben von: ChinhTam am Mittwoch, 26. Januar 2011, 15:44 Uhr
Aktuelles »Der Weg zum wahren Geist - Offene Weite ohne Türen.«

In diesem Sinne laden wir alle an Zen interessierten Freunde herzlich am 09.04.2011 ab 14:00 Uhr zur Bodhi Kontinuum Zen Gruppe der Bambuswald Zen Tradition zu einem Zen-Wochenende ein. Hier wird die »Methodik des ZaZen« nach der authentischen Bodhidharma Zen-Technik direkt vom Dharma Bruder und Gruppenleiter Chinh Tam angeleitet. Dieser Tag ist, wie auch alle anderen Tage, offen für alle persönlichen Fragen über den Zen-Buddhismus und dafür, den vietnamesischen Zen-Buddhismus der Bambuswald Zen Tradition näher kennen zu lernen.

1304 Aufrufe weiterlesen... (870 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

China-Pilgerreise vom 7. - 22. Oktober 2011
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Dienstag, 18. Januar 2011, 10:16 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

alle, die sich schon jetzt mit Ihrer Urlaubsplanung für 2011 beschäftigen, möchte ich auf die Möglichkeit zu einer außerordentlich interessanten China-Pilgerreise vom 7.-22.10.2011 hinwiesen.

Dort werden wir uns den kulturellen und historischen Hintergrund Dogen Zenjis Zeit seines China-Besuches, die Wirkungsstätten des 3.-5. Patriarchen, zwei heilige buddhistische Berge und das atemberaubend schöne Huang Shan Gebirge erschließen.

1169 Aufrufe weiterlesen... (1010 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dogen-Tag im Januar
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Freitag, 31. Dezember 2010, 11:40 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

auch für das neue Jahr 2011 haben wir wieder interessante Termine und Themen vorgesehen. Wir freuen uns über die Zusagen von Doko Waskönig, Kazuaki Tanahashi, Abt Muho und Beate Genko Stolte, hierzu beitragen zu wollen. Eine genaue Übersicht findet sich auf der Homepage.

Im Jaunar machen wir den Beginn mit den Dogen-Tagen, die neben dem Studium der Lehre Dogen Zenjis auch die Gelegenheit zu intensivem Zazen geben sollen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

15. Januar 2011 - Kannon Gyo,
Betrachtungen zum Bodhisattva Avalokiteshvara
9-16 Uhr, Zazen, Oryoki, Vortrag, Syakyou (Sutra-Kalligraphie)
Kosten: 15€ + Dana

1046 Aufrufe weiterlesen... (397 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation kennenlernen
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Donnerstag, 23. Dezember 2010, 17:57 Uhr
Aktuelles Zen Meditation für Neueinsteiger. Donnerstag, den 6. Januar. In der Frankfurter City. Wir beginnen pünktlich um 19:00 Uhr.

Verantwortung für Beruf und Alltag!
Innere Ruhe, klare Gedanken, Selbstbewusstsein, Kraft, Energie, Konzentration ... sind für Sie ein Thema!

Zen–Meditation kann ein Weg sein, Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen, Gedanken auf das Wesentliche zu lenken und die täglichen Aufgaben im Berufs- und Privatleben bewusster zu gestalten.

Um Zen kennen zu lernen, bieten wir Einführungsabende für Neueinsteiger. Während dieser ca. 3 - 4 stündigen Veranstaltung gehen wir detailliert auf Körperhaltung, Sitzvarianten und Atemübungen ein. In verkürzten »Sitzrunden« gewinnen Sie erste praktische Eindrücke.

Außerdem bleibt genug Zeit, persönliche Fragen zu beantworten. Wir praktizieren Dai Shin Zen-Meditation, die aus der Rinzai–Linie stammt und religionsunabhängig ist.
Wir beginnen jeweils pünktlich zu den angegebenen Zeiten und sind deshalb eine halbe Stunde vor Beginn für Sie da.
Der Spendenbeitrag beträgt 12 EUR. Ermäßigung für Studenten.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und gute Laune!

Ihre Fragen beantworten wir gerne:
Gabriele Machnik - Wolfgang Fox
mail@Zen-Frankfurt-City.de
http://www.Zen-Frankfurt-City.de

1015 Aufrufe weiterlesen... (1016 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Augenblicke der Wahrheit
geschrieben von: salia am Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:22 Uhr
Aktuelles Der Zenartblog hat vor einem Jahr gestartet und bringt jeden Tag eine frische Weisheit auf den Bildschirm:http://blog.zenart.ch
Danke dass Du bei uns reinschaust!
Das Zenart-Team

1080 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Einführungsabend bei »Zen im täglichen Leben«
geschrieben von: Ananda am Sonntag, 05. Dezember 2010, 19:55 Uhr
Aktuelles Am Freitag, den 21. Januar 2011 findet um 19:30 der monatliche Einführungsabend bei »Zen im täglichen Leben - Wien« statt.

Veranstaltungsort ist das Yoga&more in Wien 20.
Anreise: http://www.yoga-more.at/cont.php

Praxis und Hintergründe werden erklärt. Nach einer Runde Zazen wird bei Tee und Keksen geplaudert.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Bitte bei Ananda unter info@zen-im-taeglichen-leben.at anmelden.

Danke!

1042 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Einführungsabend bei "Zen im täglichen Leben"
geschrieben von: Ananda am Sonntag, 21. November 2010, 13:43 Uhr
Aktuelles Am Freitag, den 3. Dezember 2010 findet um 19:30 ein Einführungsabend bei »Zen im täglichen Leben - Wien« statt. Veranstaltungsort ist das Yoga&more in Wien 20.
Anreise:
http://www.yoga-more.at/cont.php
Praxis und Hintergründe werden erklärt. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte bei Ananda unter info@zen-im-taeglichen-leben.at anmelden.

1034 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

NARREN - Alte buddhistische Geschichten voller Weisheit und Ironie
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Samstag, 06. November 2010, 20:57 Uhr
Aktuelles Das Einhundert Parabel Sutra ist als das humorvollste Sutra der gesamten buddhistischen Literatur bekannt. Kazuaki Tanahashi, der Übersetzer, Kalligraph und Dogen-Gelehrte, und Peter Levitt, Poet, Märchenerzähler und Zen-Anhänger haben dieses Parabeljuwel übersetzt und für Schüler, Lehrer und Sucher des Weges mit großer Ausdruckskraft neu erzählt. Jede Geschichte wird mit dem entsprechenden Kommentar zu einer einfachen Lektion für das tägliche Leben. Vom Töpfer, der nach Ruhm strebt, bis hin zu einer Frau, die von großer Lust beherrscht wurde. Alle diese Geschichten stellen unsere Neigungen und auch Täuschungen in einer sanftmütigen Klarheit heraus. Dadurch werden sie zu einem präzisen Spiegel unserer menschlichen Natur.

NARREN ist das perfekte kleine Büchlein über Weisheit, Ironie und Mitgefühl, liebevoll ausgestattet mit Kalligraphien von Kazuaki Tanahashi.

1405 Aufrufe weiterlesen... (518 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Klostersesshin 18.- 20. Febr. 2011
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Mittwoch, 03. November 2010, 01:35 Uhr
Aktuelles Vorankündigung: Zen - Meditations Wochenende im Kloster in der Nähe von Frankfurt/Main.
In 2011 können wir 2 Wochenend-Sesshin anbieten.
Erster Termin: 18. bis 20. Februar 2011.
Zweiter Termin: 16. bis 18. September 2011

Verantwortung für Beruf und Alltag?
Innere Ruhe, klare Gedanken, Selbstbewusstsein, Kraft, Energie, Konzentration... sind für Sie ein Thema!

1006 Aufrufe weiterlesen... (682 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

ZenWoche Baden-Baden 08.11. - 14.11.2010
geschrieben von: Gregor am Dienstag, 26. Oktober 2010, 08:56 Uhr
Aktuelles ZenWoche 2010 – für ein kulturelles Erwachen zu einem friedvollen Miteinander

Wir stellen Ihnen in diesem Jahr wieder einen lebendigen Buddhismus vor; einen zeitgemäßen, integralen Buddhismus; einen westlichen Buddhismus, der sich in die Gesellschaft einbringt, zum Wohle aller Wesen...

“Zen” steht in diesem Sinne einfach für “Leben”, für “Mensch-sein”. Die ZenWoche ist unser Beitrag zur ganzen Farbenpracht eines gelebten Buddhismus.

1098 Aufrufe weiterlesen... (1177 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

27.09.2010 Dogen-Ryokan-Vortrag von Kazuaki Tanahashi
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Samstag, 25. September 2010, 19:09 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

Kazuaki Tanahashi hält gerade einen Kalligraphie-Workshop bei uns und wir haben ganz kurzfristig im Anschluss daran, am Montag, den 27. September 2010, um 19:00 Uhr die Gelegenheit, einen Vortrag von ihm über Meister Dogen und den Zen-Einsiedler und Poet Ryokan zu hören.

Ort: Zendo-Frankfurt, Galgenstr. 18, 60437 Frankfurt-Bonames
Eintritt frei!

969 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation Kennenlernen. Donnerstag, 19:00 Uhr. In der Frankfurter City.
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Montag, 30. August 2010, 11:09 Uhr
Aktuelles Verantwortung für Beruf und Alltag!
Innere Ruhe, klare Gedanken, Selbstbewusstsein, Kraft, Energie, Konzentration sind für Sie ein Thema!

Zen–Meditation kann ein Weg sein, Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen, Gedanken auf das Wesentliche zu lenken und die täglichen Aufgaben im Berufs- und Privatleben bewusster zu gestalten.

Um Zen kennen zu lernen, bieten wir Einführungsabende für Neueinsteiger. Während dieser ca. 3 - 4 stündigen Veranstaltung gehen wir detailliert auf Körperhaltung, Sitzvarianten und Atemübungen ein. In verkürzten »Sitzrunden« gewinnen Sie erste praktische Eindrücke.

1040 Aufrufe weiterlesen... (682 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Symposium Buddhismus & Ethik in Mainz 20. - 22.08.2010
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Samstag, 14. August 2010, 01:32 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

mit dem Thema Welche Wege führen zum Glück ? werden sich namhafte Referenten bei dem diesjährigen Symposium Buddhismus & Ethik in Mainz beschäftigen.

Aus der Ankündigung:
Was bedeutet Glück und wie finde ich es, insbesondere in Krisenzeiten?
Gibt es unterschiedliche Formen und Ebenen von Glück? Ist, wer Glück hat, auch glücklich?
Kann man Glück lernen?
Kann man lernen mit negativen Emotionen umzugehen und neben den Höhen auch die Tiefen des Lebens anzunehmen?

Weitere Infos auf Buddhismus & Ethik

1121 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: Vortrag: Wo bleibt unsere Zeit? mit Claude AnShin Thomas
geschrieben von: GetsuGen am Dienstag, 18. Mai 2010, 00:16 Uhr
Aktuelles Hamsterrad und Zeitdiebe oder: Wo bleibt unsere Zeit?

Claude AnShin Thomas wird im zehnten Jahr in Folge einen Vortrag unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn in Leverkusen abhalten und darüber hinaus zu diesem Jubiläum sogar ein 5-tägiges Meditations-/Achtsamkeitsseminar in Leichlingen, der Nachbarstadt von Leverkusen, anbieten.

1779 Aufrufe weiterlesen... (1706 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation Kennenlernen. Dienstag, den 18. Mai 2010. In der Frankfurter City
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Samstag, 15. Mai 2010, 22:20 Uhr
Aktuelles Vorankündigung:
Zen-Meditation-Wochenend-Sesshin im Kloster bei Frankfurt am Main vom 4. bis 6. Juni 2010.

Verantwortung für Beruf und Alltag! Innere Ruhe, klare Gedanken, Selbstbewusstsein, Kraft, Energie, Konzentration ... sind für Sie ein Thema!

Zen–Meditation kann ein Weg sein, Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen, Gedanken auf das Wesentliche zu lenken und die täglichen Aufgaben im Berufs- und Privatleben bewusster zu gestalten.


1328 Aufrufe weiterlesen... (1595 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Vortrag von Brad Warner
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Freitag, 23. April 2010, 14:31 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

der Leiter der Dogen Sangha International, Brad Warner, wird anlässlich seines Deutschlandbesuches 2010 auch einen Vortrag in Frankfurt halten.

Termin: 26. Mai 2010
Zeit: 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Zendo, Galgenstr. 18, 60437 Frankfurt
Kosten: 10 €

1628 Aufrufe weiterlesen... (146 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation kennenlernen. Frankfurter City.
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Donnerstag, 15. April 2010, 14:01 Uhr
Aktuelles Zen Einführungsabend für Neueinsteiger. Dienstag, den 20. April 2010. Wir beginnen um 19:00 Uhr. In der Frankfurter City.

Zur Vorabinformation:
Zen-Wochenend-Sesshin im Kloster bei Frankfurt am Main vom 4. bis 6. Juni 2010. Dieses Sesshin ist für Einsteiger als auch für fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Verantwortung für Beruf und Alltag! Innere Ruhe, klare Gedanken, Selbstbewusstsein, Kraft, Energie, Konzentration... sind für Sie ein Thema!

Zen–Meditation kann ein Weg sein, Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen, Gedanken auf das Wesentliche zu lenken und die täglichen Aufgaben im Berufs- und Privatleben bewusster zu gestalten.

1612 Aufrufe weiterlesen... (1594 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: Shakuhachi - Konzert am 16.04.2010
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Donnerstag, 15. April 2010, 10:58 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

zum Auftakt unseres Shakuhachi-Bau Kurses wird Herr Fritz Nagel am

Freitag, den 16. April 2010, um 19 Uhr, im Zendo

ein Konzert zur Einstimmung auf die besonderen Klänge der Bambusflöte geben.

Hierzu sind neben den Kursteilnehmern auch alle Interessierten herzlich eingeladen. Das Konzert ist kostenlos.

1577 Aufrufe weiterlesen... (220 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: Meditation und Achtsamkeit erfahren und üben
geschrieben von: GetsuGen am Donnerstag, 15. April 2010, 10:57 Uhr
Aktuelles Am 1. und 2. Mai 2010 finden im Meditationszentrum Heilig Kreuz (Kettelerallee 45 - 60385 Frankfurt) zwei Achtsamkeitstage mit Einführungen in verschiedene Formen der Meditation statt wie z.B. Sitz- und Gehmeditation, Arbeits- und Essmeditation, die Meditation des achtsamen Sprechens und tief mitfühlenden Zuhörens.

Achtsamkeit und Meditation bieten die Möglichkeit, die uns gewohnten Dinge einmal anders zu tun. Das kann im täglichen Leben helfen, den Herausforderungen des Alltags besser gewachsen zu sein und mehr Verbundenheit mit sich und seiner Umgebung zu erleben.
Jede Meditationsform wird ausführlich erläutert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

1580 Aufrufe weiterlesen... (533 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Shakuhachi-Bau und Anblastechnik 16.-18.04.2010
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Dienstag, 16. März 2010, 23:03 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

ich möchte Euch hiermit auf unseren Kurs zum Bau einer Shakuhachi und der Anblastechnik aufmerksam machen. Er wird von Fritz Nagel, einem Shakuhachi-Baumeister und Komponisten, geleitet.

Die Shakuhachi wird aus einem in der Natur gewachsenen Stück Bambus hergestellt. Sie wird nur in geringem Umfang bearbeitet, indem man die Wurzeln abschneidet, die Nodien durchstößt und die Blaskante schneidet.

1571 Aufrufe weiterlesen... (767 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Shobogenzo Sankyu Genjokoan
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Donnerstag, 11. März 2010, 00:59 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

ich möchte Euch auf eine Buch-Neuerscheinung aufmerksam machen:
ein Kommentar von Hakuun Yasutani (Gründer der Sanbo Kyodan Schule) zu Dogen Zenjis Kapitel Genjokoan aus seinem Shobogenzo.

Weitere Infos unter: Shobogenzo Sankyu Genjokoan

1936 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation Kennenlernen. Dienstag, 9. Febr. 2010. In der Frankfurter City.
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Freitag, 22. Januar 2010, 20:15 Uhr
Aktuelles Verantwortung für Beruf und Alltag!
Innere Ruhe, klare Gedanken, Selbstbewusstsein, Kraft, Energie, Konzentration ... sind für Sie ein Thema!

Zen–Meditation kann ein Weg sein, Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen, Gedanken auf das Wesentliche zu lenken und die täglichen Aufgaben im Berufs- und Privatleben bewusster zu gestalten.

1825 Aufrufe weiterlesen... (1615 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dogen-Sangha-Frankfurt Jahresprogramm 2010
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Freitag, 11. Dezember 2009, 14:58 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

wer sich einen Eindruck von unseren Aktivitäten im nächsten Jahr machen möchte, kann sich das Jahresprogramm 2010 als PDF-Flyer downloaden.

Regina
Dogen-Sangha-Frankfurt

2137 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Kein Diskussions-Forum mehr in zenFORUM
geschrieben von: Admin am Dienstag, 20. Oktober 2009, 11:23 Uhr
Aktuelles Nach langen Überlegungen und zahlreichen Diskussionen mit Freunden habe ich mich entschlossen, hier die Möglichkeit des Austausches in einem Diskussionsforum nicht mehr zur Verfügung zu stellen. Es tut mir sehr leid, diesen Schritt gehen zu müssen, aber auch zahlreiche Aufrufe zur Mäßigung haben kein entsprechendes Resultat gezeigt.

2891 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: "Neurose und Erleuchtung" mit R. Zwiebel und M. Sabaß
geschrieben von: Sherr am Samstag, 10. Oktober 2009, 12:40 Uhr
Aktuelles Eine Podiumsdiskussion mit dem Psychoanalytiker Ralf Zwiebel und dem Zen-Lehrer Michael Sabaß

"Eines Tages ging ein Lehrer mit seinem Schüler im Wald spazieren. Plötzlich sprang ein schneeweißes Kaninchen vor ihnen auf und flitzte davon. Der Lehrer nutzte den Augenblick und frage seinen Schüler: 'Nun, was hältst du davon?' Der Schüler antwortete begeistert: 'Es war wie ein Gott!'
Der Lehrer blickte ihn verächtlich an und sagte: 'Du bist ein erwachsener Mann, aber du redest wie ein Kind.' 'Na, gut,' gab der Schüler, zweifellos leicht eingeschnappt zurück, 'was hältst du davon?' ,Es war ein Kaninchen.' antwortete der Lehrer."
(Kapleau: Der vierte Pfeiler des Zen, 1997, S. 21)


Psychoanalyse und Zen achten beide darauf, wie Wirklichkeit erfahren wird. Sie besitzen jeweils eigene Methoden, die Sicht des Menschen auf die Welt zu verändern, um sie so wahrzunehmen, wie sie ist.

3068 Aufrufe weiterlesen... (2217 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: Breakthrough with the brush - Kalligraphie mit Kazuaki Tanahashi 23. - 25.10.2009
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Donnerstag, 01. Oktober 2009, 20:31 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder einen Kalligraphie-Workshop mit Kazuaki Tanahashi anbieten zu können. Wie viele bereits durch seine Bücher wissen, schätzt er Dogen Zenji auch ganz besonders.

In diesem Seminar werden wir die die zehn Gesetze des Durchbruchs in der Kalligraphie auf traditionelle Weise erkunden, indem wir Schriftzeichen alter chinesischer Meisterwerke nachempfinden.

Pinsel und sonstige Materialien werden gestellt. Erfahrungen mit Kalligraphie oder Zeichnen werden nicht vorausgesetzt.

2561 Aufrufe weiterlesen... (1565 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ankündigungen: Zen Meistern der Yen Tu-Bambuswald Zen-Tradition aus Vietnam in München zu Gast.
geschrieben von: ChinhTam am Montag, 28. September 2009, 09:35 Uhr
Aktuelles VIETNAMESISCHER ZEN BUDDHISMUS - YEN TU BAMBUSWALD ZEN TRADITION
THIỀN TÔNG TRÚC LÂM YÊN TỬ - THIỀN TÔNG VIỆTNAM

EINLADUNG

Liebe erwachende Freundinnen und Freunde!
Freunde, die Ihr auf dem Weg des Erwachens unterwegs seid!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Es ist eine Seltenheit, Worte und Unterweisungen namhafter Zen-Meister von ihnen direkt zu hören. Eine einmalige Gelegenheit dazu bietet sich beim Besuch einer Delegation hochrangiger Zen Meister der Bambuswald-Zen-Tradition aus Vietnam in München, am 11. Oktober 2009.

2993 Aufrufe weiterlesen... (2629 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Denkô – Roku: Erste Übersetzung des Zen-Klassikers ins Deutsche erschienen
geschrieben von: Angkor am Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:47 Uhr
Aktuelles Das Denkô – Roku ist neben dem Shôbôgenzô die wichtigste Schrift der Sôtô- Schule.
Es stellt die ununterbrochene Übertragung der buddhistischen Zen-Lehre anhand von 52 Erleuchtungsgeschichten dar, angefangen bei Shakyamuni bis zu Dôgen Zenjis Nachfolger.
Aufgeteilt ist dieses Werk in vier Abschnitte: Koan, Hintergrundinformationen, Kommentare von Keizan Zenji und je einen Abschlussvers.


2792 Aufrufe weiterlesen... (336 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Vesak Frankfurt 2009
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Mittwoch, 01. Juli 2009, 15:32 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

beim diesjährigen Vesak-Fest in Frankfurt stellte Yudo Seggelke Roshi das Kapitel Hokke ten hokke aus Dogen Zenjis Shobogenzo vor. Der Vortrag wurde mitgeschnitten und kann auf YouTube angesehen werden:
Vesak-Frankfurt 2009 Vortrag von Yudo Seggelke Roshi Teil 1

Liebe Grüße
Regina
Dogen-Sangha-Frankfurt

2642 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

100-Tage-Sesshin im Wolkentor Zen-Tempel
geschrieben von: fuchsteufel am Mittwoch, 01. Juli 2009, 15:29 Uhr
Aktuelles
  • in Halle(Saale)
  • vom 01.08. bis 8.11.2009
  • mit Rei Shin Bigan Roshi (Wolf D. Nolting) und Rei Ko Sensei (Michael Sabaß)

Unser Übungskonzept, welches in Anlehnung an eine japanische Sesshin-Periode entstand wurde jedoch den zeitlichen Möglichkeiten und Bedürfnisssen eines Berufs- und Familienlebens angepasst. D.h. jede/r Interessierte kann nach individuellen zeitlichen Vorstellungen unter Beachtung der Regeln, am Rahmenprogramm teilnehmen.
In diesem Zeitraum werden drei 7-Tage-Sesshins je zu Beginn des Monats abgehalten. In der restlichen Zeit dient der tägliche Tagesplan als Orientierung (morgens und abends Zazen).

Anfänger, Interessierte und Fortgeschrittene können entweder an den Morgen und/oder Abendmeditationen teilnehmen und/oder im Sesshin üben (auch teilweise z.B. Wochenende).

2452 Aufrufe weiterlesen... (247 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

13.06.09 - Zentag in Tübingen
geschrieben von: ekki am Montag, 08. Juni 2009, 09:57 Uhr
Aktuelles am Samstag, 13. Juni findet im Zentrum Impuls in Tübingen ein Zentag statt.
Beginn ist 9:30 Uhr und Ende ca. 18:00 Uhr.

Programm: Sitzen, Gehen, Imbiss, Pause
Unkostenbeitrag 15 €

http://zentrum-impuls.de/anreise.htm
http://www.furnacemountain.org/

2294 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Vesak 2009 - Das Fest zu Buddhas Geburtstag
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Donnerstag, 07. Mai 2009, 12:51 Uhr
Aktuelles Der Feiertag erinnert an die Geburt, Erleuchtung und das Eingehen in die Vollkommene Befreiung (Paranibbana) von Buddha Shakyamuni vor mehr als 2550 Jahren in Nordindien.
In den buddhistischen Ländern Asiens ist das Vesakfest das größte und bedeutendste Ereignis des Jahres und wird seit Jahrhunderten jeweils in der Zeit nach dem ersten Maivollmond begangen. Der volle Mond symbolisiert Buddhas Erleuchtung.
Beim diesjährigen Vesak Fest in Frankfurt gestalten 29 buddhistische Gruppen das informative und abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm. Neben Anleitungen zu Meditationsformen der verschiedenen Schulrichtungen und interessanten Vorträgen wird es Vorführungen und viele Aktivitäten zum Mitmachen für die Besucher geben.
Weitere Einzelheiten und auch eine Wegbeschreibung findet man unter:http://www.vesak-frankfurt.de

27. Juni 2009 von 11 bis 19.30 Uhr
Frankfurt/M. – Ostpark

2622 Aufrufe weiterlesen... (2469 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Shobogenzo: Bedeutendster Text des Zen-Meisters Dogen erstmals in einem Band
geschrieben von: Angkor am Donnerstag, 30. April 2009, 00:19 Uhr
Aktuelles Das Shobogenzo („Die Schatzkammer des wahren Dharma-Auges“) ist eine Textsammlung von Dôgen Zenji (1200-1253), der für die Einführung des Soto-Zen in Japan bekannt ist. Erstmals wurden die 95 Kapitel des Shobogenzo außerhalb Japans in einem Band vereint. Das Werk aus dem 13. Jahrhundert behandelt wichtige Fragen und Themen des Buddhismus, die durch Dôgens eigene Erfahrungen authentifiziert werden. Neben der buddhistischen Lehre oder der Zazen-Meditation werden auch philosophisch bedeutende Themen, wie etwa die Frage nach Raum und Zeit, erörtert. Diese Gesamtausgabe enthält die Einzelbände 1 und 2 aus dem Theseus Verlag und die Bände 3 und 4 aus dem Angkor Verlag, die inzwischen vergriffen sind. Sie wurden überarbeitet, durch vier fehlende Kapitel ergänzt, neu geordnet und mit einem Vorwort zu Dôgens Werk versehen.


2454 Aufrufe weiterlesen... (230 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

BASHÔ - AUF SCHMALEN PFADEN DURCHS HINTERLAND
geschrieben von: Admin am Montag, 09. März 2009, 10:31 Uhr
Aktuelles Shakuhachi (japanische Bambusflöte) Konzert und Lesung

Das Meisterwerk des japanischen Haiku Dichters, Matsuo Bashô (1644-1694): „Auf schmalen Pfaden durch das Hinterland“ wird zum Klang der japanischen Bambusflöte, der Shakuhachi, in Ausschnitten von Jean Lessenich und Eberhard Marx gelesen.

„Verfolgen wir Schritt für Schritt diese schmalen Pfade durchs Hinterland, können wir nicht umhin, manchmal vor Begeisterung aufzuspringen und in die Hände zu klatschen, dann aber auf dem Boden uns vor Schmerzen zu winden, als würden uns Leber und Eingeweide zerhackt. Mitunter kommt es vor, daß wir schon dran sind, nach dem Strohumhang zu greifen, um selber auf die Reise zu gehen - auf eine solche Reise.“

Aus dem Nachwort von Soryû einem Zeitgenossen Bashôs, verfaßt im Jahre 1694.

3016 Aufrufe weiterlesen... (1213 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen-Wochenende in Tübingen
geschrieben von: ekki am Freitag, 06. März 2009, 15:32 Uhr
Aktuelles mit Daniela Myozen Herzog

Sitz- und Gehmeditiation, Vortrag und Gespräch

Sa. 21. März 09:00 - 18:00 Uhr | So. 22. März 09:00 - 16:00 Uhr


http://www.zentrum-impuls.de/seminare.htm
http://furnacemountain.org/

2385 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

100-Tage Zen-Sesshin im Wolkentor Zen-Tempel
geschrieben von: fuchsteufel am Samstag, 20. Dezember 2008, 23:48 Uhr
Aktuelles vom 01.08. - 08.11.2009
In diesem Zeitraum finden drei 7-Tage-Sesshins statt. Unter anderen mit dem Zen-Altmeister Rei Shin Bigan Roshi (Wolf D. Nolting) und Rei Ko Sensei (Michael Sabaß).
Ab 1. März 2009 ist der Wolkentor-Tempel wieder geöffnet für "Gäste". Jeder kann unter Beachtung der Regeln kostenlos am Tempel-Alltag teilnehmen.

2602 Aufrufe weiterlesen... (1197 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

108 Glockenschläge zum Jahreswechsel
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Montag, 15. Dezember 2008, 10:06 Uhr
Aktuelles - einhundert im alten Jahr, acht im neuen Jahr -
Dies ist Tradition in einem buddhistischen Tempel. Wer an unseren künftigen Aktivitäten interessiert ist, findet sie hier unter
Zendo-Frankfurt Jahresprogramm 2009

Wir wünschen allen einen besinnlichen Jahresausklang und einen guten Start ins neue Jahr.

2116 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Neuigkeiten aus dem Kristkeitz-Verlag
geschrieben von: Admin am Mittwoch, 20. August 2008, 15:46 Uhr
Aktuelles Es gibt wieder Neues und Gutes bei uns. Viele ZEN-Freunde haben lange gewartet - danke nochmals für die Geduld -, aber was lange währt, so heißt es zu Recht, wird endlich gut - darum das Wichtigste zuerst:

Band 4 des SHÔBÔGENZÔ: Die Schatzkammer des wahren Dharma-Auges

ist so gut wie fertig und wird ab 15.08.2008 ausgeliefert. Damit ist das Hauptwerk Meister Dôgens nun vollständig.
Band 4 enthält die Kapitel 73 bis 95 dieses zentralen Werkes der Zen-Literatur, wie auch in den Bänden 1 bis 3 ausführlich kommentiert, nebst ein paar Anhängen:

3350 Aufrufe weiterlesen... (4483 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dharma-Gesprächskreis Berlin
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Montag, 18. August 2008, 15:58 Uhr
Aktuelles Nichts kann die Flüchtigkeit des Augenblicks besser wiedergeben, als der Ton einer Shakuhachi.

Freitag, 29. August 2008
Dogens Sein-Zeit in unserem jetzigen Leben
- Uji -

Bei Vortrag, der Darbietung eines Stückes auf der Shakuhachi und anschließendem Gesprächskreis wird Zenmeister Yudo J. Seggelke das Kapitel Uji aus Dogens Shobogenzo lebensnah erfahrbar gestalten.

3115 Aufrufe weiterlesen... (356 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dogen-Gesprächskreis Frankfurt
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Samstag, 02. August 2008, 13:37 Uhr
Aktuelles »Wenn alle Menschen ursprünglich Buddha sind, warum muss ich dann dafür üben und mich anstrengen?« (Dogen)

Beim nächsten Termin des Dogen-Gesprächskreises in Frankfurt wird Zenmeister Yudo J. Seggelke das Thema der Buddha-Natur vertiefen.

Samstag, 13. September 2008
Das Geheimnis der Buddha-Natur
- Busshô -


2896 Aufrufe weiterlesen... (366 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Kalligraphie - Workshop mit Kazuaki Tanahashi
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Samstag, 02. August 2008, 13:36 Uhr
Aktuelles Ein einziger Pinselstrich kann alles zum Ausdruck bringen. Er enthüllt den Geist, die Energie und Gegenwärtigkeit der Person, die ihn ausführt. Disziplin und Freiheit der Hand werden sichtbar.

31. Oktober bis 02. November 2008
Zendo-Frankfurt

In diesem Seminar werden wir die Technik und Ästhetik der ostasiatischen Kalligraphie auf traditionelle Weise erkunden, indem wir Schriftzeichen alter chinesischer Meisterwerke nachempfinden. Wir werden auch die kühne Pinselführung japanischer Zen-Gemälde studieren und improvisierte Pinselzeichnungen erschaffen. Den kreativen Prozess der Kunst des Pinsels werden wir in unseren eigenen Gestaltungs-, Kalligraphie- und Mal-Arbeiten anwenden; dieses Mal auch in Farbe.


2983 Aufrufe weiterlesen... (1621 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dharma Gesprächskreis Berlin - Shôbôgenzô - Genjô Kôan
geschrieben von: Matri am Montag, 16. Juni 2008, 17:33 Uhr
Aktuelles Liebe Freunde des Zen,
liebe Freunde des AntaiAn,
liebe Wegbegleiter,
liebe Dôgenfreunde,

hiermit möchte ich all jene die es zeitlich und örtlich ermöglichen können, auf unseren nächsten Gesprächskreis aufmerksam machen und herzlich einladen:

3153 Aufrufe weiterlesen... (711 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dogen-Gesprächskreis Frankfurt
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Sonntag, 01. Juni 2008, 23:50 Uhr
Aktuelles Beim nächsten Termin des Dogen-Gesprächskreises wird uns Zenmeister Yudo J. Seggelke die Sein-Zeit als Wirklichkeit der buddhistischen Lehre erläutern.

21. Juni 2008
Dogens Sein-Zeit in unserem jetzigen Leben
- Uji -


3069 Aufrufe weiterlesen... (284 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

BIG MIND - Großer Geist · Großes Herz
geschrieben von: Matri am Mittwoch, 28. Mai 2008, 00:53 Uhr
Aktuelles Hiermit möchte ich auf eine weitere Veranstaltung hinweisen, die Aufgrund der großen Nachfrage bereits in größere Räume umziehen musste.

Der amerikanische Zen Meister Genpo Merzel Rôshi wird am 08.06.2008 in Berlin erwartet.

3255 Aufrufe weiterlesen... (1069 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen-Tempel Wolkentor / Aufbau eines klosterähnlichen Übungsbetriebes
geschrieben von: fuchsteufel am Mittwoch, 30. April 2008, 21:37 Uhr
Aktuelles Der Tempel ist offen für Menschen die ernsthaft Interesse haben einen klosterähnlichen Übungsbetrieb aufzubauen und diesen zu praktizieren.
Ab einem Zeitraum von 1Monat ist der Aufenthalt kostenfrei.
Anvisiert sind Übungsperioden in Form von 100-Tage-Sesshins. Ähnlich wie nach japanischen Vorbild,-ist diese Zeit unterteilt in drei 7-Tage-Sesshins mit zwischenzeitlichen täglichen Übungsbetrieb.
weiter Infos unter: www.wolkentor-zen.de

3440 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Dogen-Gesprächskreis Frankfurt
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Montag, 28. April 2008, 19:22 Uhr
Aktuelles In dieser Vortrags- und Gesprächsreihe stellt Zenmeister Yudo J. Seggelke aus Dogen Zenjis Shôbôgenzô
    am 31. Mai 2008 das Kapitel Genjô kôan - Verwirklichung und Gleichgewicht in dieser Welt -
vor.

Dogen-"Kenner" schätzen dieses kurze Kapitel als wichtigstes und aussagefähigstes seines Gesamtwerkes. Jedem Satz sollte die volle Aufmerksamkeit gewidmet werden. Deshalb bezeichnet man dieses Kapitel auch als Schlüssel zum Öffnen der jeder Person innewohnenden Schatzkammer. Wir freuen uns auf Yudo J. Senseis Ausführungen hierzu.

3117 Aufrufe weiterlesen... (432 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dharma Gesprächskreis Berlin - Was ist der umfassende Geist bei Meister Dôgen?
geschrieben von: Matri am Sonntag, 13. April 2008, 18:12 Uhr
Aktuelles Liebe Zenfreunde, Liebe Dôgenfreunde,

hiermit möchte ich all jene die es zeitlich und örtlich ermöglichen können, auf unseren nächsten Gesprächskreis aufmerksam machen und herzlich einladen:

Am Freitag, den 16.05.2008 um 19:00 Uhr in der AntaiAn
werden die Kapitel
  • Shin fukatoku und Soko shin ze butsu
  • Was ist der umfassende Geist bei Meister Dogen?
unser Thema sein.

Den Vortrag hält Sensei Yudo J. Seggelke.

2454 Aufrufe weiterlesen... (1260 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Drei Sesshins mit Muho (Abt des Antaiji) im Juni und Juli
geschrieben von: Angkor am Freitag, 11. April 2008, 23:16 Uhr
Aktuelles In Schloss Altenburg, den Niederlanden und Berlin - weitere Informationen auf
http://antaiji.dogen-zen.de/deu/index.shtml

3027 Aufrufe weiterlesen... (2407 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dharma - Gesprächskreis: Einführung in Dôgens Shôbôgenzô
geschrieben von: Matri am Samstag, 01. März 2008, 17:11 Uhr
Aktuelles Liebe Freunde des Zen,
liebe Freunde des AntaiAn,
liebe Wegbegleiter,

hiermit möchte ich auf eine wunderbare Gelegenheit aufmerksam machen, eines der herausragenden Werke des Zen kennenzulernen.

Zenmeister Yudo J. Seggelke, der an der deutschen Übersetzung des Shôbôgenzô von Meister Dôgen "Die Schatzkammer des wahren Dharma-Auges" mitgearbeitet hat, wird in der AntaiAn den Dharma Gesprächskreis durchführen. Er betreibt die deutschen Internet-Blogs der Dôgen-Sangha. Die Dharma-Übertragung erhielt er von Gudo Nishijima Rôshi, einem gegenwärtig sehr bekannten Dogenkenner.

Die Termine:

2440 Aufrufe weiterlesen... (1281 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Jahresprogramm 2008 - AntaiAn - Zen Dôjô Berlin-Tegel
geschrieben von: Matri am Donnerstag, 10. Januar 2008, 13:38 Uhr
Aktuelles Liebe Freunde des Zen,
liebe Freunde des AntaiAn,
liebe Wegbegleiter,

ein Jahr Zen Dôjo Tegel - AntaiAn - mit Zazen, Vorträgen, Shakuhachi-Workshop, Teegesprächen, Reiki, Shiatsu, Mediation und vielen weiteren Aktivitäten...

Nun ist das Jahresprogramm für 2008 fertig und steht als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Wir wünschen allen Wesen ein friedvolles, glückliches Jahr 2008.

Verbundenheit im Dharma.
Gasshô
AntaiAn

2763 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

ZEN-VORTRAG: Buddhas Ethik - Ein Wertekanon fürs Nirwana?
geschrieben von: ik am Freitag, 04. Januar 2008, 16:30 Uhr
Aktuelles "Ethik begründet sich im Buddhismus mit dem Gesetz von Ursache und Wirkung. So wie man in den Wald hinein ruft, so hallt es zurück! Wer Glück fördert und Leid mindert, fördert damit auch das eigene Wohlergehen. Diesem Ziel dienen fünf so genannte Silas - der Wertekanon des Buddhismus."

Ein Vortrag von DORIN GENPO ZENJI, Zen-Prister und Leiter des Bodaisan Shoboji Zen-Tempels in Dinkelscherben bei Augsburg

Datum: 17.01.2008
Uhrzeit: 20:00-22:00 Uhr
Ort: VHS-Augsburg, Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a
Kursnummer: T22242

Kursgebühren: 6,00 Euro (AK + EUR 1,00)

Anmeldung und weitere Inforamtionen: VHS-Augsburg




2543 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Zen - Meditation kennenlernen
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Sonntag, 30. Dezember 2007, 22:07 Uhr
Aktuelles Verantwortung für Beruf und Alltag.
Um Zen - Meditation besser kennen zulernen, bieten wir speziell zum Jahresbeginn 2008 mehrere Termine zu unterschiedlichen Zeiten, um an einer Zen - Einführung teilnehmen zu können.
Diese ca. 3 stündige Veranstaltung ist auf Neueinsteiger ausgerichtet. Körperhaltung, verschiedene Sitzvarianten, Atemübungen werden detailliert besprochen. Verkürzte "Sitzrunden" helfen, die angenehmste Sitzunterlage für sich herauszufinden.

Außerdem bleibt genug Zeit, persönliche Fragen zu beantworten. Wir praktizieren die Rinzai - Linie. Zen - Meditaion hat mit einem Glauben nichts zu tun, und ist somit religionsunabhängig.
Wir beginnen jeweils pünktlich zu den angegebenen Zeiten, und sind deshalb eine halbe Stunde vor Beginn für Sie da.
Der Spendenbeitrag beträgt 12.- ¤. Ermäßigung für Paare, Studenten u.ä.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und......gute Laune!

2441 Aufrufe weiterlesen... (579 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dogen Gesprächskreis
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Dienstag, 27. November 2007, 23:39 Uhr
Aktuelles Ab Februar 2008 werden wir im Zendo-Frankfurt mit einem regelmäßigen Gesprächskreis zu den Lehren Dogens beginnen.

Es freut mich ganz ausserordentlich, dass Prof. Dr. Yudo Jürgen Seggelke, der von Gudo Wafu Nishijima Roshi die Dharma-Übertragung erhielt und bei seiner Mitarbeit zur Übersetzung Dogens Shôbôgenzô - Die Schatzkammer des wahren Dharma-Auges - in die deutsche Sprache tiefgreifende Einblicke in die Lehren dieser herausragenden Persönlichkeit gewonnen hat, uns einzelne ausgewählte Kapitel erläutern und die gewonnen Eindrücke in einem Gesprächskreis vertiefen wird. Yudo Jürgen Seggelke leitet im Web den Dogen Sangha Berlin Blog.

Die Einführungsveranstaltung findet am 2. Februar 2008, 11:00 Uhr bis etwa 17:00 Uhr statt.

Anmeldung und weitere Information:
www.zendo-frankfurt.de

Bitte um rechtzeitige Anmeldung, da nur ein begrenztes Platzangebot zu Verfügung steht!

2484 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Symposium »Buddhistische Ansichten über Sterben und Tod«
geschrieben von: Matri am Freitag, 16. November 2007, 14:37 Uhr
Aktuelles Liebe Freunde,

(insbesondere aus dem Berliner Raum... *) hiermit möchte ich auf eine sehr interessante Veranstaltung hinweisen:

Fo-Guang-Shan-Tempel, Berlin e.V.
Buddhistische Ansichten über Sterben und Tod
am Sonnabend, den 17. November 2007

4819 Aufrufe weiterlesen... (1818 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Internationale Petition - Hilfe für Birma
geschrieben von: ik am Sonntag, 07. Oktober 2007, 22:18 Uhr
Aktuelles Wer diese noch nicht kennt ...

Eine internationale Petition, die bei der UNO die gesammelten Unterschriften einreichen wird, um Einfluß auf China und damit auch das Militärregime in Birma zu nehmen.

http://www.avaaz.org/de/stand_with_burma/

Weitere Informationen: siehe die Internet-Seite der Deutschen Buddhistischen Union (DBU).
Oder auf dieser Seite der Link: "Die buddhistische Tagespresse"

2186 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Neuerscheinung aus dem Kristkeitz Verlag
geschrieben von: Admin am Donnerstag, 05. Juli 2007, 11:17 Uhr
Aktuelles Ama Samy: Zen - Praxis und Dialog

Zen hält im Westen für vielerlei Zwecke her und bekommt dabei ein zunehmend schillerndes Gesicht. Ama Samy, seit 1982 von Yamada-Rôshi autorisierter Zen-Lehrer mit eigener Schule in Südindien, lässt alle Ziele gelten, klärt sie in ihrem relativen Wert und lockt den Leser zu einem tieferen Begehren.

3003 Aufrufe weiterlesen... (2988 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

BUDDHISTISCHE VOLLMONDFEIER IN MÜNCHEN
geschrieben von: ik am Dienstag, 26. Juni 2007, 14:48 Uhr
Aktuelles In der bekannten Nepalpagode im Münchner Westpark findet vom 29. Juni bis 1. Juli 2007 eine buddhistische Vollmondfeier im Zeichen des Zen statt. Mit einem Vortrag des Zenmeisters Dorin Genpo Zenji, Zen-Rezitation der Hakuin-Zen-Gemeinschaft und Origami für Kinder.

Das Programm...


2411 Aufrufe weiterlesen... (1015 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Teisho von Christoph Hatlapa
geschrieben von: Alf am Dienstag, 29. Mai 2007, 11:18 Uhr
Aktuelles Christoph Rei Ho Hatlapa spricht über die Bedeutung eines Zen-Klosters im Zeitalter der Globalisierung. Warum kann ein solcher Ort, wie ein Zen-Kloster, für uns heilsam und förderlich sein?

Google-Video, 49 Min. 15 Sek.

2597 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Fumon Nakagawa Roshi in Berlin
geschrieben von: Matri am Sonntag, 25. März 2007, 21:13 Uhr
Aktuelles Liebe Berliner und Brandenburger Zen Übende,
und alle die die Anreise ermöglichen können,

hiermit möchte ich Euch kurz den Besuch von Fumon Nakagawa Roshi in Berlin ankündigen.

Er wird vom 27.03. bis zum 29.03.2007 in der Stadt sein und an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen. Wer mehr Informationen darüber wünscht, kann diese auf dem folgenden Link nachlesen:

http://www.buddhistische-gesellschaft-berlin.de/downloads/fumon0307.doc

Leider etwas kurzfristig, aber dennoch für das neu eröffnete Zen Dojo Tegel – Antai-an ein erfreulicher Anlass, ist sein Besuch am 28.03.2007 in der Zeit von 15:00 bis 16:00 Uhr.
Wir wollen gemeinsam sitzen (Zazen) und ca. 20 Minuten lang ein Thema aus dem Shobogenzo Zuimonki besprechen.

Wer Interesse an der Teilnahme im Antai-an hat, ist herzlich dazu eingeladen. Die Veranstaltung wird hier kostenlos angeboten, über eine kleine Spende würden wir uns aber dennoch freuen.

Am Meditationstag, der am 29.03.2007 stattfindet, sind auch noch nicht alle Kissen besetzt, sodass auch hier kurz entschlossene noch teilnehmen können.

Gasshô
Antai-an
Zen Dojo Tegel

2125 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Takuan Soho, Ikkyu Sojun und Issai Chozan neu erschienen
geschrieben von: Angkor am Mittwoch, 17. Januar 2007, 21:51 Uhr
Aktuelles Drei zen-relevante Neuübersetzungen aus dem Angkor Verlag sind zu vermelden:
1) Takuan Soho: Das Tor zur heiteren Gelassenheit. Zen und Kampfkunst
2) Ikkyu Sojun: Gedichte von der Verrückten Wolke
3) Issai Chozan: Zen und Schwert in der Kunst des Kampfes

3069 Aufrufe weiterlesen... (3072 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Sesshin in Altenburg (südlich München)
geschrieben von: Yoshi am Dienstag, 02. Januar 2007, 17:01 Uhr
Aktuelles ... mit Drosten Roshi von Mi 17.01. bis So 21.01.2007

Sitzen täglich ca. 16 mal 20 - 25 Minuten, dazwischen Kinhin. Teisho (Präsentation des Dharma), Dokusan bzw. Gespräch, eine Stunde täglich Samu (Mitarbeit).

Am Anfang gibt es eine Einführung für Anfänger.

Dies ist ein Schweigekurs.

Bitte tragen Sie auf dem Sesshin unge­musterte dunkle und bequeme Kleidung. Bitte vermeiden Sie während dieser Tage duftende Stoffe wie Parfum und Rasierwasser.

Nähere Infos und Buchung:
Schloss Altenburg

(Es sind noch Plätze frei.)

2406 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Abt Muho vom Antaiji hat Buch geschrieben
geschrieben von: Angkor am Freitag, 29. Dezember 2006, 20:57 Uhr
Aktuelles zazaenErlaubt mir, auf ZAZEN ODER DER WEG ZUM GLÜCK vom deutschen Abt des Antaiji (Sawaki Roshis Kloster) hinzuweisen, das soeben im Rowohlt Verlag erschienen ist:

Muho ist für 3 Wochen auf traditionellem Bettelgang, und ich hoffe, wir können ihm gewissermaßen von hier aus die Schale füllen helfen. Am Wochenende will ich selbst das Buch lesen. guido

4629 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Antai-an Eröffnungsfeier in Berlin
geschrieben von: Matri am Mittwoch, 20. Dezember 2006, 08:33 Uhr
Aktuelles Hiermit möchten wir Freunde des Zen und der asiatischen Künste herzlich zu einer kleinen Eröffnungsfeier einladen. Wir freuen uns, den einen oder anderen interessierten Menschen zu begrüßen. Die kleine Eröffnungsfeier findet am Samstag, den 06. Januar 2007 statt.

Der geplanter Ablauf:
14:00 Uhr Beginn und Ankommen (Buk/Taiko Trommeln)
14:30 Uhr Ikebana -- die Kunst Blumen zu stecken
Sumi-e -- Tuschespuren
Der große Narr - Geschichten und Gedichte von Zen-Meister Daigu Ryôkan
15:30 Uhr Einführung in das japanische Brettspiel Gô
16:00 Uhr Kleine Teekunde
Abschließend gemütliche Teestube (Gestaltung wie bei einem Tag der offenen Tür)

Antai-an
Raum des Friedens
Veitstraße 44
13507 Berlin-Tegel
bei
Mario Trinkhaus
Tel.: (030) 434 02 838
Mail: info@matri.de

2789 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Siebzig Schlüsselbegriffe des Pâli-Buddhismus
geschrieben von: Admin am Mittwoch, 02. August 2006, 11:11 Uhr
Aktuelles Der bekannte Indologe und Buddhismus-Forscher Hans Wolfgang Schumann, bekannt u.a. durch sein Standardwerk »Der historische Buddha«, arbeitet nun bevorzugt mit dem Werner Kristkeitz Verlag zusammen und hat soeben, nach »Buddhabildnisse« (bereits in zweiter Auflage), sein neuestes Werk bei uns veröffentlicht:

Siebzig Schlüsselbegriffe des Pâli-Buddhismus
definiert und kommentiert - mit Seitenblicken auf ihre Sanskrit-Entsprechungen im Mahâyâna-Buddhismus

Hier ein kurzer Abriss des Inhalts:
Auch wer nicht aus dem Pâli übersetzen, aber die übersetzten Lehrreden des Buddha korrekt verstehen will, braucht einen Grundstock von Pâli-Begriffen. Hundertfünfzig Jahre hat es gedauert, bis die indologische Forschung ein klares Bild der großen indischen Erlösungslehre gewonnen hatte, und für einige Schlüsselbegriffe dauert die Diskussion noch an. Mit ihnen befasst sich das vorliegende Buch. Es ist als ergänzendes Wörterbuch des Pâli-Buddhismus gedacht, behandelt aber die Stichworte nicht lexikalisch knapp, sondern in Form von Essays in einiger Breite. Manche dieser Begriffe stehen in mehreren, miteinander verzahnten Sachzusammenhängen und können nicht durch ein einzelnes deutsches Wort übersetzt werden.

4127 Aufrufe weiterlesen... (2168 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Haiku & Haiga - Augenblicke in Wort und Bild
geschrieben von: Admin am Montag, 22. Mai 2006, 15:30 Uhr
Aktuelles Japanische Rollbilder aus vier Jahrhunderten aus der Sammlung Jon de Jong
(30.04.2006 - 03.09.2006)

Museum Schloss Moyland zeigt vom 30. April bis 3. September 2006 im Obergeschoss des Schlosses 77 Rollbilder aus der niederländischen Privatsammlung Jon de Jong.

Die Auswahl bietet eine breite Übersicht über die Gattung Haiga von der Zeit ihrer Entstehung im 17. Jahrhundert bis ins frühe 20. Jahrhundert. Die Haigas werden in dieser Vielfalt in Museum Schloss Moyland erstmals in Deutschland gezeigt.

2491 Aufrufe weiterlesen... (1450 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Tetsuya - Nachtsitzen 2005
geschrieben von: Matri am Montag, 28. November 2005, 09:27 Uhr
Aktuelles Beginn 07.12.2005 / 20:00 Uhr
Ende 08.12.2005 / 07:00 Uhr


In der Zen-Tradition endet am 08. Dezember meist das intensive Rohatsu. Da wir im Antai-an kein Sesshin durchführen, werden wir die Nacht vom 07. zum 08. Dezember 2005 mit Zazen und Geh-Meditation verbringen.

In den Pausen und zum abschließenden Frühstück gibt es grünen Tee.
Leichte Yoga Übungen helfen den Körper über die Zeit.

2224 Aufrufe weiterlesen... (424 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Diskussionsabend Thema: Krieg und Frieden
geschrieben von: Matri am Montag, 29. August 2005, 22:04 Uhr
Aktuelles Diskussionsabend zum Weltfriedenstag am 1. September 2005

- Krieg = Zerstörung?
- Krieg als Schöpfer des Neuen?
- Individual- und Kollektivschuld am Krieg
- Individuelle und kollektive Verantwortung für den Frieden
- Potentielle Motive: Politische und religiöse Weltanschauung, Ressourcen (Erdöl, Erdgas, Trinkwasser)
- Aktive Friedensarbeit

Diese und andere Fragen möchten wir,
Dr. Klaus Dittrich und Mario Trinkhaus
mit Euch/Ihnen aus aktuellem Anlass diskutieren.

Ort:
Zen Dojo Tegel,
Neheimer Str. 54-60 Ecke Namslaustrasse,
13507 Berlin, im Kunstzentrum Tegel-Süd,
Raum 210 (2. OG)

Datum: Donnerstag, den 01.09.2005

Zeit: 18:00 Uhr

Musikalischer Rahmen:
Rina Rumler-Kim - Koreanische Trommel

3369 Aufrufe weiterlesen... (102 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen-buddhistische Filme in Frankfurt am 24.9.
geschrieben von: Angkor am Samstag, 20. August 2005, 10:57 Uhr
Aktuelles Am 24. September laufen drei südkoreanische Filme mit buddhistischem Inhalt im Kino des Deutschen Filmmuseums, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main.

4669 Aufrufe weiterlesen... (331 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Geld regiert die Welt? Buddhistische Alternativen zur heutigen Geldökonomie
geschrieben von: Wolfgang I Waas am Samstag, 23. Juli 2005, 14:43 Uhr
Aktuelles Innerhalb des Buddhistischen Akademie Berlin gibt es eine Arbeitsgruppe "Buddhismus und Ökonomie" die sich mit der Frage beschäftigt, welche Möglichkeiten existieren, von einer buddhistischen Grundlage aus andere, d.h. heilsamere und zukunftsfähigere Formen von Arbeit und Wirtschaft innerhalb unserer westlichen Gesellschaften zu entwickeln (zunächst natürlich nur in kleinem Rahmen).

Nach einjähriger Vorarbeit möchte die AG nun im Herbst dieses Jahres, zusammen mit der Choka Zendo Steyerberg und prominenten Fach-Referenten eine erste öffentliche Tagung zum Thema "Geld aus buddhistischer Sicht" durchführen. Jede(r) der/die daran Interesse hat, ist dazu eingeladen.

mit herzlichem Gruss im Dharma
Franz-Johannes Litsch

2612 Aufrufe weiterlesen... (6802 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Vimalakirti-Sutra, Shantideva, Ryokan und neues von Kodo Sawaki
geschrieben von: Angkor am Dienstag, 12. Juli 2005, 16:29 Uhr
Aktuelles Guido Keller vom angkor-Verlag berichtet, daß selbiger Verlag einige Neuigkeiten und Restauflagen im Programm für interessierte Leser bereit hält. Besondere Rabatte gibt es wie immer für Weiterverkäufer:

2641 Aufrufe weiterlesen... (2149 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zazen in Nürnberg
geschrieben von: Sibylle am Sonntag, 05. Juni 2005, 13:01 Uhr
Aktuelles Es gibt wieder eine Soto-Gruppe in Nachfolge von Taisen Deshimaru, die sich regelmässig in Nürnberg, St. Johannis trifft.

Unsere Übungszeiten sind: Montags 19.00 - ca. 20.30 Uhr, Dienstags und Donnerstags 6.30 - ca. 8.00 Uhr.

Bitte 10 Minuten früher kommen und - falls vorhanden - ein Sitzkissen mitbringen.

4265 Aufrufe weiterlesen... (344 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ergebnis der Wahl 2005
geschrieben von: Admin am Mittwoch, 25. Mai 2005, 10:55 Uhr
Aktuelles Die Mailliste des zenforum hat gewählt und heute wurden von der Wahlleitung SoGen die neuen Moderatoren bekannt gegeben: Wolfgang beibt weiterhin Moderator und statt Mario wird sich nun Jean bemühen, unsere Diskussionen 'rund um Zen' zu halten...

Wir gratulieren den Gewählten und bedanken uns ganz herzlich bei SoGen für die Wahlleitung...

1894 Aufrufe weiterlesen... (1542 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen-Geschichten und Shakuhachi....
geschrieben von: zendojo-sb am Montag, 31. Januar 2005, 17:56 Uhr
Aktuelles ...in Saarbrücken mit Missen Michel Bovay

Saarbrücken/im Schlosskeller um 20:00 Uhr

In der Art der alten orientalischen Geschichtenerzähler entführt Michel Bovay uns in die spannende Welt des Zen. Nur ist das Ziel bei Zen-Geschichten nicht, uns in eine Welt von abertausend Illusionen zu führen, sondern eben gerade das Sichtbarmachen dieser Illusionen. Eine Sicht, die letzten Endes zur Befreiung von diesen Illusionen, zur Erweckung führt.

2574 Aufrufe weiterlesen... (2232 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gedenken
geschrieben von: Ralf am Freitag, 07. Januar 2005, 12:36 Uhr
Aktuelles --- Crossposting aus verschiedenen Listen/Foren; eine Initiative des DBU-Forums ---


Liebe Dharma-Freunde,
abseits der offiziellen Staats- und Trauerakte wollen wir, eine Gruppe von Menschen, die sich über das Internet über den Dharma austauschen, unsere Verbundenheit mit den Opfern der Flutkatastrophe in einer Gedenkfeier zum Ausdruck bringen.

Am Sonntag, dem 09.01. werden wir - jeder für sich, doch im Bewusstsein gemeinsamen Handelns - um 21.00 Uhr eine Kerze entzünden. Anschließend setzen wir uns, um unseren Geist zwei oder drei Minuten zu sammeln. Dann rezitieren wir das Metta-Sutta:

2355 Aufrufe weiterlesen... (3261 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Spendenkonto
geschrieben von: Admin am Donnerstag, 30. Dezember 2004, 15:52 Uhr
Aktuelles Die Deutsche Buddhistische Union hat ein Spendenkonto für die Opfer des Seebebens in Asien eingerichtet.

Bankverbindung:

Kontoinhaber: Deutsche Buddhistische Union e.V.
Konto Nr. 700 50 50 500
bei der GLS-Bank Frankfurt, BLZ 430 609 67
Verwendungszweck: Spende Seebeben


Die eingegangenen Spenden werden an buddhistische
Organisationen in den betroffenen Gebieten weitergeleitet.

2406 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Zen-Meister Seung Sahn
geschrieben von: ajung am Dienstag, 30. November 2004, 18:25 Uhr
Aktuelles Diese Nachricht habe ich soeben erhalten:

Liebe Freundinnen und Freunde,

Zen-Meister Seung Sahn ist heute, Dienstag 30. November um 17:15 Uhr im
Hwa Gye Sah Tempel in Seoul (Korea) friedlich im Kreis seiner
Schülerinnen und Schüler an Herzversagen gestorben.
Er war am Samstagmorgen mit Brustschmerzen ins Krankenhaus gekommen und
lag auf der Intensivstation.

Die Bestattungs- und Verbrennungszeremonie wird im Su Dok Sah Tempel am
Samstag den 4. Dezember stattfinden. Die ganze Dharmafamilie ist
eingeladen daran teil zu nehmen, sofern es möglich ist.

Am Samstag wird im Zen Zentrum Berlin um 18:00 Uhr auch eine
Gedenkzeremonie stattfinden, zu der ihr alle herzlich eingeladen seid.

Wir sind alle sehr dankbar für das Geschenk seines Lebens und seiner Lehre.

Im Dharma,

Arne Schaefer
Vize-Abt Zen Zentrum Berlin

2529 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Der große Narr - Ryôkan
geschrieben von: Matri am Mittwoch, 24. November 2004, 17:16 Uhr
Aktuelles Geschichten und Gedichte von Zen-Meister Daigu Ryôkan gelesen von Mario Trinkhaus

06.01.2005 um 18:45 Uhr

Zen Dôjô Tegel


Adresse: Kunstzentrum Tegel-Süd, Raum 210 (2. OG)
Neheimer Str. 54-60 Ecke Namslaustrasse, 13507 Berlin

Telefon: +49 30 43402838
E-Mail: info@gfg-berlin.de
Internet: http://www.gfg-berlin.de

2470 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Zen-Guide Deutschland
geschrieben von: ajung am Donnerstag, 04. November 2004, 17:02 Uhr
Aktuelles Ab sofort gibt es ein neues Zen-Portal im deutschsprachigen Internet.
Unter http://www.zen-guide.de findet Ihr das Portal mit Zentren, Terminen, Links, Texten, Büchern, Bildern, Meister und News.

Anmerkung: Unter http://www.zen-guide.de/ gibt es jetzt jeden Tag eine Zen-Wahrheit des Tages. Wir greifen damit die Idee von Dailyzen.com auf, nur in Deutsch.

Die Zen-Wahrheit des Tages ist auch als XML-Feed verfügbar: http://www.zen-guide.de/zen/rss/ und kann frei verwendet werden.
2297 Aufrufe weiterlesen... (482 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Berlin: Vortrag mit Filmvorführung
geschrieben von: Admin am Mittwoch, 02. Juni 2004, 12:04 Uhr
Aktuelles Aufgrund eines Tipps von Mario (Matri) hier diese Veranstaltung; leider nur in Berlin...

Montag, 7.6.04 / 17:30 Uhr
Vortrag mit Filmvorführung In der Urania Berlin

Die eine wichtige Sache - Leben in einem japanischen Zen-Kloster

Hella Linkmeyer, Autorin und Filmemacherin, Berlin

Wie leben Mönche in einem klassischen japanischen Zen-Kloster? Worin besteht ihr Training? Und wie geht man mit Konflikten und Aggressionen aus der Sicht des Zen um?
Diese Fragen stellte sich Hella Linkmeyer, als sie mit der Arbeit zu ihrem Film über das Leben in einem Zen-Kloster begann.
Begleiten Sie sie bei Ihrem Aufenthalt bei den Mönchen des Klosters Hosshin-ji in Obama-shi, nehmen Sie Teil an den komplizierten Essens-Zeremonien, den farbenfrohen Buddha-Fest und dem Gründerfest, bei denen uralte Sutren zu komplizierter Schrittfolge gesungen werden.

Karten reservieren
Normal: 5,00 ¤, Ermäßigt: 4,50 ¤, Mitglieder: 3,50 ¤

Telefon: (030) 218 90 91
Fax: (030) 211 03 98

http://www.urania-berlin.de/veranstaltung/2004/u711

1992 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Japanische Sprache
geschrieben von: Admin am Donnerstag, 27. Mai 2004, 20:36 Uhr
Aktuelles Japanische Sprache und Kultur als einjährigen Aufbaustudiengang bietet die Universität Tübingen zum Wintersemester an.

2607 Aufrufe weiterlesen... (545 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Schulung des Geistes - was bedeutet Gesundsein im Geist?
geschrieben von: Matri am Freitag, 21. Mai 2004, 01:15 Uhr
Aktuelles

Fumon Rôshi veranstaltet in Frankfurt am Main einen Vortrag:

"Schulung des Geistes - was bedeutet Gesundsein im Geist?"

Der Vortrag findet am 18.06.2004 um 19.30 und am 19.06.2004 um 9-12.00 Zazen,
Vortrag und Frage-Antwort-Zeit statt.

Veranstaltungsort:
Phat Hue Pagode
Hanauer Landstraße 443
60314 Frankfurt am Main

- Unkostenbeitrag pro Tag 7,- Eur;
- Dana/Spende für Rôshi, Zen-Zentrum Eisenbuch

Bei Rückfrage 0177 - 8611639 oder dieanh@gmx.de
Dirk Hamm



2329 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Philip Kapleau Rôshi - ein kurzer Nachruf
geschrieben von: Ralf am Dienstag, 11. Mai 2004, 02:17 Uhr
Aktuelles Es ist über dreissig Jahre her, dass ich zum ersten Mal auf den Begriff 'Zen' stiess; wie viele Andere auch durch die Lektüre von Jack Kerouacs Romanen. Bei Kerouac - so sehe ich es jedenfalls heute - war 'Zen' nicht viel mehr als eines der Versatzstücke, mit denen seine Romanhelden ihren antibürgerlichen Nonkonformismus ausdrückten. Aber Teil dieser antibürgerlichen Haltung war eben auch eine Sehnsucht nach einer in der Moderne scheinbar verloren gegangenen Spiritualität, und zwar einer Spiritualität, die nichts mit verknöchertem Klerikalbeamtentum und bigotter Frömmelei zu tun hatte. Das war es, was mich und viele andere meiner Generation aufmerken liess - hier war ein anarchischer Gegenentwurf zur von uns so ungeliebten abendländisch-kapitalistischen Kultur zu erahnen, ein Gegenentwurf, der radikaler war als jede marxistisch-leninistische Utopie.

5631 Aufrufe weiterlesen... (5897 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zazen Wochenende mit Murakami Rôshi
geschrieben von: Matri am Sonntag, 28. März 2004, 17:09 Uhr
Aktuelles

Vom 30. Juli bis 1. August, wird Murakami Roshi wieder ein Wochenende mit uns sitzen.
Gäste und Freunde sind sehr willkommen.

Ort: entweder das EKO-Haus am Brüggener Weg 5 in Düsseldorf oder die Insel Hombroich in Neuss. Das ist noch nicht entschieden.

Teilnahmegebühr ist wie immer 65,- ¤.

Anmelden kann man sich im Sekretariat des EKO-Hauses.
Nähere Informationen bei mir oder Volker Beeh (Tel.: 0211-553857)

gassho () euer Jean



2834 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

die poesie des ikkyu
geschrieben von: Admin am Mittwoch, 18. Februar 2004, 21:10 Uhr
Aktuelles

ikkyu eine japanische domäne des nichts

der maler jean lessenich gibt einblick in werk und denken des zen meisters ikkyu und stellt damit"eine praxis des alltäglichen seins" vor. ikkyu sojun (1394-1481) war eine der aussergewöhnlichsten erscheinungen des japanischen zen-buddhismus, dazu einer der wichtigsten poeten, kalligraphen japans.

für paul reps war ikkyu der bedeutenste verwirklicher des zen in japan, peter pörtner nannte ihn einen begnadeten tänzer im bodenlosen der japanischen domäne des nichts.

ikkyu hinterließ ungefähr tausend gedichte. der amerikanische poet stephen berg hat einen teilder gedichte neu übersetzt, jean lessenich hat sie ins deutsche übertragen.

vortrag am 26 februar 2004 um 19:30 im onomato neusser strasse 115a in 40219 düsseldorf



1996 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Weihnacht
geschrieben von: Helmut am Mittwoch, 24. Dezember 2003, 17:44 Uhr
Aktuelles Euch Allen die hier hineinsehen und stöbern. Durch allen Staub der Wüste. Ein schönes, freundliches, fröhliches Weihnachtsfest!!

Wünscht Euch mit lieben Grüssen
Helmut

2503 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Ein Mönch im Konflikt mit Rom
geschrieben von: stefan_ladwig am Samstag, 15. November 2003, 22:36 Uhr
Aktuelles Der Auszug des Willigis Jäger
Reportage, Deutschland, 2003


Für manche ist er ein einflussreicher Vermittler zwischen Christentum und Buddhismus, zwischen westlichem Gottesglauben und östlicher Spiritualität, für andere ein gefährlicher Grenzgänger, der den sicheren Boden katholischer Weltsicht längst verlassen hat. Der 78-jährige Benediktinerpater und Zen-Meister Willigis Jäger aus Würzburg ist einer der bekanntesten Meditationslehrer in Deutschland.

5626 Aufrufe weiterlesen... (3278 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Einheit von Leben und Tod
geschrieben von: Matri am Dienstag, 04. November 2003, 01:08 Uhr
Aktuelles Zen-philosophisches Seminar
mit Prof. Dr. Hisaki Hashi und Fumon Roshi

Es gibt Ereignisse in unserem Leben, in denen in Sekundenschnelle
nichts mehr so ist wie vorher: eine plötzliche lebensbedrohliche
Diagnose, schwere Krankheit oder Unglücksfälle,
Abschied von lieben Menschen, Verlust von Arbeitsplatz und
sozialem Status und vieles mehr. Der Boden unter unseren
Füßen ist weggezogen. Kraft, rechte Sichtweise und Orientierung
sind jetzt gefragt. Hier gibt der Zen-Buddhismus hilfreiche
Antworten: Jedes Leben ist von der Geburt an mit der
Möglichkeit des Todes verbunden. Anstelle der dualistischen
Spaltung von Leben und Sterben vertritt der Zen-Buddhismus
die untrennbare Einheit von Leben-Tod. Wie kann man diese
Einheit von Leben-Tod leben?

Textgrundlage: Kapitel shoji (Leben-Tod) aus dem
Shobogenzo von Dogen.

Prof. Dr. Hisaki Hashi, geboren in Tokio/Japan, ist seit 1995 Dozentin am Institut für Philosophie der Universität Wien in den Fachgebieten Zen-Philosophie, Philosophie der Kyoto-Schule und vergleichende Philosophie von Ost und West. Sie erhielt 1999 den Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft der Republik Österreich.

30. 4. bis 2. 5. 2004; Kursgebühr 90 Euro

http://www.eisenbuch.de

Auszug aus dem Jahresprogramm des Daihizan Fumonji zum aktuellen Thema des Forums



2373 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Zen-Zentrum Eisenbuch
geschrieben von: Matri am Donnerstag, 23. Oktober 2003, 15:27 Uhr
Aktuelles DAIHIZAN FUMONJI
»Berg des großen Mitgefühls und Stätte des universalen Tors«
findet vom 26. bis 31.Oktober 2003 ein Studienkurs, unter der Leitung von Fumon Nakagawa Rôshi zu diesem Thema statt.

Infos zum Studienkurs:
http://www.eisenbuch.de

2501 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Rabatte beim Angkor Verlag + Sesshin mit Muho aus dem Antaiji
geschrieben von: Angkor am Dienstag, 26. August 2003, 11:24 Uhr
Aktuelles Folgende Bücher sind mit bis zu 60 % Rabatt zu haben und mit vergünstigtem Porto!

Mindestbestellmenge, auch gemischt: 5 Bücher.
5 - 19 Bücher: plus 7,- € Porto.
Ab 20 Büchern: portofreie Lieferung!
Die Lieferzeit beträgt in der Regel 14 Tage.

Gültig bis 07. September 2003!!

2461 Aufrufe weiterlesen... (3720 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Stärke Amerikas
geschrieben von: Ingo Preuss am Sonntag, 02. März 2003, 23:12 Uhr
Aktuelles Nachfolgend ein Statement von Thich Nhat Hanh zum aktuellen Thema.
Deutsch und Englisch. Vielleicht zum Versenden an Bekannte, Freunde...?

Er beginnt:

Verbreiten Sie bitte diese Aussage so weit wie möglich und so bald wie möglich...

2727 Aufrufe weiterlesen... (5669 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Geheimnis der Zengärten gelüftet
geschrieben von: AndreasHausmann am Mittwoch, 02. Oktober 2002, 01:01 Uhr
Aktuelles BBC, 26. September 2002; LondonEs ist nun dank der Arbeit eines Teams der Kyoto Universität in Japan möglich, den perfekten Zen Garten zu gestalten. Sie benutzen Computeranalysen um einen der berühmtesten Zengärten der Welt, den des Ryoanji Tempels in Kyoto, zu studieren und heraus zu bekommen, warum er solche einen beruhigenden Einfluss auf hunderttausende von Besuchern jährlich ausübt.Die Forscher fanden heraus, dass die scheinbar zufällige Anordnung der Steine und moosbewachsenen Stellen in diesem kiesigen Rechteck die Kontur der Zweige eines Baumes hatte.

2405 Aufrufe weiterlesen... (1575 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

DBU Kongress in Leipzig
geschrieben von: Michi am Mittwoch, 04. September 2002, 22:17 Uhr
Aktuelles Die Deutsche Buddhistische Union möchte ganz besonders die Menschen in den neuen Bundesländern ansprechen: Erstmals findet der große öffentliche Kongress der DBU, Dachverband der buddhistischen Gemeinschaften in Deutschland, am 26. und 27. Oktober in Leipzig statt.

2280 Aufrufe weiterlesen... (1856 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Tragischer Tod eines Zen-Meisters
geschrieben von: Ingo Preuss am Dienstag, 30. Juli 2002, 23:20 Uhr
Aktuelles Der Zen-Meister Kobun Chino Otagawa Roshi ist in einem Teich in der Schweiz ertrunken.
Der bekannte, seit 30 Jahren in den USA lebende japanische Zen-Meister war mit seiner Frau und seinen 3 Kindern seit einigen Tagen zu Gast im Ferienhaus seines Schweizer Schülers und Zenlehrers Vanja Palmers in Engelberg bei Luzern.

10750 Aufrufe weiterlesen... (3373 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Rundbrief Willigis Jäger
geschrieben von: Ingo Preuss am Mittwoch, 10. Juli 2002, 15:47 Uhr
Aktuelles Neben der offiziellen Presse-Mitteilung gab es auch einen Rundbrief an Freundinnen und Freunde von Willigis Jäger. Dieser ist (naturgemäß) etwas ausführlicher gehalten und erklärt die Situation genauer.

Nachfolgend der Wortlaut:


2491 Aufrufe weiterlesen... (6881 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Presseerklärung von P. Willigis Jäger
geschrieben von: Ingo Preuss am Donnerstag, 04. Juli 2002, 12:08 Uhr
Aktuelles Münsterschwarzach, 28-6-2002

Aus pastoralen Gründen und um der Menschen willen, die ich seelsorglich betreue, habe ich mich entschieden, trotz des römischen Verbotes meine seelsorgliche Tätigkeit weiterzuführen.

3812 Aufrufe weiterlesen... (1210 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Neues aus der zen-buddhistischen Literatur
geschrieben von: Dietrich-Stahlbaum am Montag, 01. Juli 2002, 09:41 Uhr
Aktuelles Achtsamkeit

Ohne das Konzert der Frösche
zu stören,
umwandelten Hunderte meditierend
den Teich.
Dann setzten wir uns alle ins Gras
und hörten zu.

Eine der Gehenden,
eine kleine, dicke Frau,
hatte sich über dem Boden schweben gesehen
und war darüber erschrocken.
Sie empfand die Leichtigkeit eines Vogels.
Wir brachten sie zu sich zurück.

"Das ist ganz normal", sagte einer von uns.
"Wenn du es nicht weiter beachtest,
verschwindet es wieder.
Lass dich nicht beirren!
Es ist nicht beachtenswert."*

--------------------------------------------------
Bei einem Retreat mit Thich Nhât Hanh in Oberlethe, 10./15. Juni 2001.
*Es war makyô (jap.), eine Halluzination, Durchgangsphase bei tiefer Versenkung.

© Dietrich Stahlbaum

1714 Aufrufe weiterlesen... (529 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

"Buddha Massaker" revised
geschrieben von: Ingo Preuss am Donnerstag, 23. Mai 2002, 21:37 Uhr
Aktuelles Text von Michaela Simon vom 23.05.2002

Wiedergeboren in Pixeln

Der schuftig-puristische Wahn des Talibanregimes zermalmte nicht nur die Würde von Frauen und Mädchen, sondern auch gewisse dicke, gemütlich grinsende Männer - zumindest deren bildliche Vertreter. "No living objects": Vor gut einem Jahr wurden im nordafghanischen [1] Bamiyan Buddhastatuen, die aus dem dritten und fünften Jahrhundert auf uns kamen, Opfer einer kulturellen Radikaldemontage.

1778 Aufrufe weiterlesen... (3399 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Suche Kloster
geschrieben von: FröhlichER am Sonntag, 07. April 2002, 10:25 Uhr
Aktuelles an alle anwesenden.

bin noch nicht so lange in der praxis. trotzdem suche ich leute, die schon längere erfahrung haben und die auch interessiert wären an einem mehrmonatigem klosteraufenthalt. hat das schonmal jemand von euch gemacht. wenn ja, wo? wie wars? etc. .... .

freue mich auf statements........ .
gruss

1881 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Kleine Literatur-Auswahl
geschrieben von: Ingo Preuss am Sonntag, 17. März 2002, 00:50 Uhr
Aktuelles

1771 Aufrufe weiterlesen... (1055 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Erklärung der DBU zur Genforschung
geschrieben von: Ingo Preuss am Samstag, 16. März 2002, 23:34 Uhr
Aktuelles Die Mitgliederversammlung der Deutschen Buddhistischen Union (DBU) erklärt ihre Ablehnung der sogenannten verbrauchenden Embryonenforschung, insbesondere der Präimplantationsdiagnostik sowie des therapeutischen Klonens. Die DBU spricht sich entschieden gegen alle Bestrebungen aus, den Menschen durch Maßnahmen der gezielten Züchtung und genetischen Selektion, des reproduktiven Klonens oder der Keimbahntherapie biotechnisch optimieren zu wollen. Auch hält sie es für unakzeptabel, Leben durch Patentierung zum Privatbesitz zu erklären.

1739 Aufrufe weiterlesen... (4400 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

deutschsprachige Zen-Verlage
geschrieben von: Ingo Preuss am Samstag, 16. März 2002, 16:58 Uhr
Aktuelles Eine Auswahl (grösstenteils deutschsprachiger) buddhistischer- und Zen-Literatur und - Verlage. Die Auswahl erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit; wer aber weitere Bücher zum Thema weiß, kann die Titel in einer Mail an den Webmaster mitteilen, damit sie in dieser Liste aufgenommen werden können.

1556 Aufrufe weiterlesen... (2043 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Literaturtipps

Mit Buddha das Leben meistern. Buddhismus für Praktiker


Impressum |  Allgemeine Nutzungsbedingungen |  Erklärung zum Datenschutz |  Haftungsausschluss