zenforum.de : Portal zum Thema Zen
::Home ::Themen ::Downloads ::FAQ ::Web Links
Hauptmenü
· Zen-Adressen
· Buchempfehlungen
· Themen
· Monatsarchiv
· Weitere Texte
· Top 10

alle Beiträge dieses Themas aufrufen

02.10.2011 - Dogen-Vortrag von Kazuaki Tanahashi Sensei
geschrieben von: dogenzendo am Mittwoch, 21. September 2011, 11:23 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

Kazuaki Tanahashi Sensei, der sich die letzten Jahrzehnte der Übersetzung von Dogen Zenjis Werk Shobogenzo gewidmet hat, wird uns an diesem Abend einen kleinen Einblick geben, warum dieser Zen-Meister, Philosoph und Poet ihn zu diesem besonderen Studium veranlasst hat und wie heutzutage in grundlegender Weise unsere Zazen-Praxis von ihm geprägt ist.

Thema des Vortrages: Warum Dogen?
Termin: 02.10.2011, 19 Uhr
Ort: Dogen Zendo, Galgenstr. 18, 60437 Frankfurt-Bonames
Beitrag: Dana

Anmeldung bitte per E-Mail. oder Tel. 06101-813383
Dogen Zendo

319 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

30.09. - 2.10. Kalligraphie-Workshop mit Kazuaki Tanahashi Sensei
geschrieben von: dogenzendo am Mittwoch, 21. September 2011, 11:23 Uhr
Aktuelles Liebe Dharma-Freunde,

auch in diesem Jahr freue ich mich, Kazuaki Tanahashi Sensei hier zu einem Kalligraphie-Workshop begrüßen zu dürfen. Er wird uns die Pinselführung alter Meister der ostasiatischen Kalligraphie neu erleben lassen und mit schwarzer und farbiger Tusche unserer eigene Kreativität herausfordern.

Beginn: Freitag, 30.09.2011, 19.30 Uhr
Ende: Sonntag, 02.10.2011, 16 Uhr
Kosten: 130 Euro (Ermäßigung auf Anfrage)
Ort: Dogen Zendo, Galgenstr. 18, 60437 Frankfurt-Bonames

Weitere Info hier.
Anmeldung per E-Mail. oder Tel. 06101-813383

Dogen Zendo

288 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Vortrag am 01.9. " "Religion und Wissenschaft" Reiko Sensei Michael Sabaß
geschrieben von: Sherr am Donnerstag, 25. August 2011, 16:39 Uhr
Aktuelles "Religion und Wissenschaft - Geburt, Leben, Tod - wie steht der Buddhismus zu Pränataldiagnostik, Abtreibung, Sterbehilfe? (Reiko Sensei Michael Sabaß)

Reproduktionsmedizin, Pränataldiagnostik, Selektion etc. erlauben heute einen Zugriff auf ungeborenes Leben in bisher unbekanntem Ausmaß, und zum Ende des Lebens stellt sich immer aktueller die Frage, ob Sterbehilfe doch ein berechtigtes Anliegen derjenigen ist, die guten Grund haben, nicht länger leben zu wollen.
Wiedergeburt und Karma sind fundamentale Teile der Lehre des Buddha, und der Kern der Ethik des Buddhismus lautet »Leben nicht vernichten und Lebendigkeit erhalten«.

453 Aufrufe weiterlesen... (533 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zen Meditation Wochenende im Kloster bei Frankfurt (Zen-Frankfurt-City)
geschrieben von: zen-frankfurt-city am Donnerstag, 25. August 2011, 16:37 Uhr
Aktuelles Freitag bis Sonntag - 16. bis 18. September 2011.

Unser Zen-Meister Hinnerk Syobu Sensei wird das Sesshin mit Dokusan, (Vier Augen Gespräch mit dem Zen-Meister) Teisho (Lehrvortrag) und einer offenen Gesprächs/Fragerunde intensivieren.

Wir verbringen das Sesshin hinter dicken Klostermauern, welche im Jahr 1123 erbaut wurden.

Ein Wochenende ohne Handy, ohne Fernsehen, ohne Laptop, ohne Leistungsdruck, ohne »besser sein als andere«, ohne Hamsterrad...
Ziel ist: Akkus aufladen, um den bevorstehenden Alltag besser meistern zu können.

613 Aufrufe weiterlesen... (417 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Buddhistisch-christlicher Thementag, 20.08.2011, Frankfurt
geschrieben von: dogenzendo am Samstag, 13. August 2011, 22:42 Uhr
Aktuelles Nächstenliebe - Mitgefühl - Solidarität
Buddhitstische und christliche Ethik im Gespräch

Obligatorisches Anmeldeformular als PDF hier!

Unter diesem Motto wird am 20. August 2011 in Frankfurt der dritte interreligiöse Thementag des Arbeitskreises „Buddhistisch-Christlicher Dialog“ stattfinden. Mit Vorträgen, Diskussionen, Meditationen und Workshops soll das Grundverständnis der buddhistischen und christlichen Ethik beleuchtet werden. Die Referenten Heinz-Jürgen Metzger und Prof. Wolfgang Nethöfel werden u.a. auf die unterschiedlich wichtigen Aspekte wie Nächstenliebe, Solidarität, Mitgefühl, Großzügigkeit und Achtsamkeit aus ihrer jeweiligen religiösen Tradition eingehen und eventuell unterschiedliche moralische Handlungsanforderungen aufzeigen.

In den Workshops besteht die Gelegenheit sich mit dem Inhalt und Erfahrungen aus Retreats in Ausschwitz, dem caritativen Engagement der Elisabeth-Straßenambulanz sowie der Palliativmedizin aus christlicher und buddhistischer Sicht auseinanderzusetzen.


611 Aufrufe druckerfreundliche Ansicht

Literaturtipps

Vom Geist des Zen


Impressum |  Allgemeine Nutzungsbedingungen |  Erklärung zum Datenschutz |  Haftungsausschluss