zenforum.de : Portal zum Thema Zen
::Home ::Themen ::Downloads ::FAQ ::Web Links
Hauptmenü
· Zen-Adressen
· Buchempfehlungen
· Themen
· Monatsarchiv
· Weitere Texte
· Top 10

alle Beiträge dieses Themas aufrufen

Hôkyô-ki von Dôgen Zenji
geschrieben von: Zendo-Frankfurt am Montag, 28. April 2008, 19:21 Uhr
Fragen zu Zen Aufzeichnungen der Freude des Schatzes
-Fragen und Antworten-

Dôgen reiste als Sucher des Weges nach China und begegnete seinem wahren Meister Tendô Nyojô als er eigentlich schon seine Heimreise antreten wollte. Die Begegnung mit einem Koch machte ihn auf den neuen Abt aufmerksam und dies sollte sein weiteres Schicksal maßgeblich mitbestimmen.



2711 Aufrufe weiterlesen... (1449 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Das Lied vom Kostbaren Spiegel-Samadhi
geschrieben von: munish am Samstag, 11. August 2007, 11:03 Uhr
Fragen zu Zen Liebe Freundinnen und Freunde,

einige von Euch kennen sicherlich "Das Lied vom Kostbaren Spiegel-Samadhi" von Chan-Meister Dongshan Liangjia (807-869, jap. Tôzan Ryôkai). Dongshan gilt als Gründer der Caodong-Chan-Schule (jap. Sôtô-Zen-Schule) und sein Lehrgedicht vom "Kostbaren Spiegel-Samadhi", Baojing Sanmeige (jap. Hôkyô Zanmaika) wird in der Sôtô-Tradition sehr wertgeschätzt und regelmäßig rezitiert und studiert.

Mir sind bislang im wesentlichen drei Übersetzungen dieses Textes ins Englische und eine Übersetzung ins Deutsche begegnet:

2926 Aufrufe weiterlesen... (2068 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

ZEN in BEWEGUNG (ZiB)
geschrieben von: hakushi am Sonntag, 15. Januar 2006, 19:13 Uhr
Fragen zu Zen Weg aus einer existenziellen Krise

Von Dorin Genpo Döring


Seit diesem Jahr gibt es im Bodaisan Shoboji Zentempel in Dinkelscherben Kurse, die unter der Bezeichung Zen in Bewegung laufen.

Grundlagen
Zen sieht seine Herkunft im Wirken des Buddha Shakyamuni begründet, der vor etwa 2500 Jahren in Nordindien lebte und lehrte und den Anfang setzte für das, was wir heute als Buddhismus kennen. Buddha zeigte einen ganzheitlichen Heilsweg für Körper und Geist auf, der bei den Ursachen des Leidens ansetzt und sich nicht damit zufrieden gibt, äußere Symptome zu bekämpfen. Oft vergleicht man deshalb das Handeln des Erhabenen mit der Tätigkeit eines Arztes und seine Lehre mit einem wohlgefüllten Medizinschrank. So wie es die verschiedensten Krankheiten und Leidenschaften gibt, so existieren auch Arzneien und Heilmittel in großer Zahl und unterschiedlichster Art und Wirkung. Es kommt in diesem Sinne nur noch darauf an, den unterschiedlichsten Individuen und ihren oft ausgefallensten Krankheiten die ihnen entsprechende Medizin zu verabreichen.
Eine dieser Medizingaben ist Zen in Bewegung, das so manchem, der Zen als strenge Schule mit stundenlangem unbeweglichem Sitzen sieht, auf den ersten Blick als Modeerscheinung oder Verwässerung erscheinen mag. Dies ist aber nicht der Fall.


5308 Aufrufe weiterlesen... (12034 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Verursacht Bodhichitta Leid?
geschrieben von: WernerD am Sonntag, 11. September 2005, 10:08 Uhr
Fragen zu Zen Bodhichitta, das selbstlose Streben zum Wohle aller empfindenden Wesen, mit dem aufrichtigen Streben nach Erleuchtung, wie könnte es Leid hervorrufen?

Es gibt viel sinnvolle Lebensziele um Menschen zu unterstützen wie z.B.:
- man möchte ihnen etwas beibringen
- möchte entgegenkommend und hilfreich sein
- will Wissenschaftstransfer leisten
- Bodhichitta entfalten

4079 Aufrufe weiterlesen... (3360 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Haben Dinge Beständigkeit?
geschrieben von: WernerD am Dienstag, 23. August 2005, 16:48 Uhr
Fragen zu Zen Indem wir zeitlebens in der Gegenwart die Objekte vor Augen (Erscheinungen der Dinge) betrachten, festigt sich der Einduck ihrer Beständigkeit. So steht da ein Stuhl, ein Bild hängt, ein Teppich liegt und zwar mit (scheinbar) relativer Beständigkeit.

4364 Aufrufe weiterlesen... (794 Bytes mehr) druckerfreundliche Ansicht

Literaturtipps

An Dich. Zen-Sprüche


Impressum |  Allgemeine Nutzungsbedingungen |  Erklärung zum Datenschutz |  Haftungsausschluss